Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
THEATER FREIBURG: Generalmusikdirektor Bollon verlängert Vertrag bis 2014THEATER FREIBURG: Generalmusikdirektor Bollon verlängert Vertrag bis 2014THEATER FREIBURG:...

THEATER FREIBURG: Generalmusikdirektor Bollon verlängert Vertrag bis 2014

Fabrice Bollon, Generalmusikdirektor am Theater Freiburg seit 2008, hat seinen Vertrag bis 2014 verlängert. Er kann somit seine erfolgreiche Arbeit, die im September 2010 mit der ersten zyklischen Aufführung von Wagners »Der Ring des Nibelungen« einen Höhepunkt erreichte, kontinuierlich fortsetzen. Im Januar 2011 wird der zweite Ring-Zyklus gespielt.

Das Philharmonische Orchester Freiburg unter Bollons Leitung wurde in der diesjährigen Kritikerumfrage der renommierten Fachzeitschrift »Opernwelt« dreimal als bestes Orchester genannt – zum Vergleich: Als »Orchester des Jahres« wurde mit sechs Nennungen das Frankfurter Opern- und Museumsorchester gewürdigt.

 

Fabrice Bollon ist auch Initiator der Excellence-Initiative am Theater Freiburg, einer finanziellen Förderung des Musiktheaterensembles, die von privaten Donatoren geleistet und von der Stadt Freiburg großzügig mit 50 Cent pro gespendetem Euro unterstützt wird. 300 000 Euro kamen so in der Spielzeit 2009/10 zusammen. Bollon und das Theater Freiburg hoffen auf weitere Donatoren, um die Excellence-Förderung nachhaltig ausbauen zu können.

 

Fabrice Bollon

 

geboren in Paris – Dirigierstudium am Mozarteum Salzburg in den Meisterklassen von Michael Gielen und Nikolaus Harnoncourt – 1994 bis 1998 Chefdirigent des Sinfonieorchesters von Flandern – 1998 bis 2003 stellvertretender GMD an der Oper Chemnitz – wiederholte Zusammenarbeit mit Orchestern wie dem Residentie Orchester den Haag, Orchestre National de Lyon, Orchestre Philharmonique du Luxembourg, Oper Maastricht, New Japan Philharmonic, Hollands Sinfonia und Brabants Orkest, außerdem mit zahlreichen deutschen Orchestern wie dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR (dabei mehrere CD-Aufnahmen, u. a. mit Werken von Rihm), dem SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, dem hr Sinfonierochester Frankfurt, dem Konzerthausorchester Berlin (u. a. CD-Einspielung mit Werken von Bloch), dem NDR Rundfunkorchester Hamburg oder dem MDR Sinfonieorchester – seit 2008/9 Generalmusikdirektor am Theater Freiburg – dort in der Spielzeit 2010/11 u. a. Gesamtaufführung von Richard Wagners »Ring des Nibelungen« – tritt auch als Komponist in Erscheinung; u. a. Konzert »Viderunt omnes« für DJ und Orchester, uraufgeführt 2009 in Leipzig, und Konzert für E-Cello und Orchester, Uraufführung 2011 in Karlsruhe

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑