Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Görlitz: DER TOLLE PÜCKLER - Eine fantastische Nacht im Fürst-Pückler-Park Bad MuskauTheater Görlitz: DER TOLLE PÜCKLER - Eine fantastische Nacht im...Theater Görlitz: DER...

Theater Görlitz: DER TOLLE PÜCKLER - Eine fantastische Nacht im Fürst-Pückler-Park Bad Muskau

9. bis 18.Juli 2010

 

Fürst Hermann von Pückler-Muskau (1785 – 1871) hat sich sein ganzes Leben lang selbst inszeniert. Er war als tollkühn und rastlos bekannt und legte es darauf an, den Salons und Höfen Stoff für Anekdoten zu liefern.

So kutschierte er z. B. in Berlin Unter den Linden einmal mit Hirschen im Gespann. Zum Gegenstand des europäischen Klatsches machte er sich dadurch, dass er 1837 auf einem ägyptischen Sklavenmarkt die 14-jährige Äthiopierin Machbuba kaufte und sie mit nach Muskau brachte.

 

Darum wird es Zeit, den Fürsten in seinem Muskauer Park theatralisch zum Leben zu erwecken. Erleben Sie eine aufwendig inszenierte nächtliche Parkführung des Theaters Görlitz in Zusammenarbeit mit dem Pückler-Park Muskau.

 

Stationen der Parkführung sind u. a. natürlich Pücklers Lieblingsplatz, das aufwendig restaurierte Muskauer Schloss, der Eichsee und die Scheferbrücke. Lassen Sie sich von allerlei Wissenswertem aber auch Schrägem überraschen, denn der Fürst, war immer für einen Spaß zu haben.

 

Sänger, Schauspieler, Tänzer und viele mehr werden Ihnen zur nächtlichen Stunde eine unvergessliche Parkführung bereiten. Das abschließende Feuerwerk wird dem Abend die fürstliche Krone aufsetzen.

 

Konzeption/Inszenierung: Ronny Scholz

Ausstattung: Ulrike Stelzig-Schaufert

Choreografie: Piotr Ozimkowski

 

Vorstellungen 2010 im Fürst-Pückler-Park Bad Muskau

 

Fr., 9. Juli, 20.30 Uhr

Sa., 10. Juli, 20.30 Uhr

So., 11. Juli, 20.30 Uhr

Mo., 12. Juli, 20.30 Uhr

Di., 13. Juli, 20.30 Uhr

Mi., 14. Juli, 20.30 Uhr

Do., 15. Juli, 20.30 Uhr

Fr., 16. Juli, 23 Uhr

Sa., 17. Juli, 20.30 Uhr

So., 18. Juli, 20.30 Uhr

 

Kartenpreise:

 

Vorverkauf: 30 Euro | ermäßigt 20 Euro

Abendkasse: 35 Euro | ermäßigt 25 Euro

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑