Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Heilbronn: Improvisationstheater in den Kammerspielen Theater Heilbronn: Improvisationstheater in den Kammerspielen Theater Heilbronn:...

Theater Heilbronn: Improvisationstheater in den Kammerspielen

Ab Dienstag, 27. Mai 2008, 21 Uhr ermittelt Privatdetektiv Heinrich Demsky alias Michael Miensopust im Rahmen seiner neuenImprovisationstheater-Reihe in den Kammerspielen des Theaters Heilbronn.

 

Der Heilbronner Privatdetektiv Heinrich Demsky ist Spezialist für

außergewöhnliche Fälle und erlebt bei seinen Recherchen in der

Heilbronner Unterwelt die unglaublichsten Abenteuer. Alle Geschichten

beginnen in Demskys Wohnzimmer und wenn alles gut geht, enden sie auch

wieder dort. Doch bei seinen Ermittlungen wird er auf so manche

unvorhergesehene Ereignisse stoßen, die nicht zuletzt auch der

Kreativität des Publikums entspringen werden.

 

Michael Miensopust, Schauspieler, Regisseur und Autor, improvisiert im

Theater Heilbronn erstmals live. An fünf Abenden von Dienstag, 27. Mai

bis Sonntag, 1. Juni 2008 (keine Vorstellung am Samstag, 31. Mai) lädt

Michael Miensopust das Publikum dazu ein, ihn beim Lösen seiner Fälle

tatkräftig zu unterstützen. Der Eintritt kostet 5,50 Euro. Wer alle fünf

Abende erleben möchte, kann im Vorverkauf ein Kartenpaket zum

Sonderpreis von 20 Euro erwerben.

 

Informationen und Karten an der Theaterkasse unter 07131. 56 3001 oder

www.theater-heilbronn.de

 

Ein Fall für Heinrich Demsky

Eine Serie um einen Heilbronner Privatdetektiv

Improvisationstheater von und mit Michael Miensopust

 

Dienstag, 27. Mai bis Freitag, 30. Mai und

Samstag, 1. Juni 2008, jeweils um 21 Uhr

in den Kammerspielen des Theaters Heilbronn

Co-Regie: Felix Schmidt, Dramaturgische Beratung: Martina Michelsen

 

Eintritt: 5,50 Euro

Kartenpaket zum Sonderpreis für alle fünf Vorstellungen: 20 Euro

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑