Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater im Stasiknast - Antigone in BautzenTheater im Stasiknast - Antigone in BautzenTheater im Stasiknast -...

Theater im Stasiknast - Antigone in Bautzen

Das Theater spiuelt wieder in der Gedenkstätte Bautzen "Antigone in Bautzen". Am 1. März, 19.30 Uhr sowie am 8. März, 14.30 und 19.30 Uhr können die Zuschauer ein Trainingscamp für Freiheitsdrang hautnah im Gang des Zellentracktes erleben.

Die Antigone des Sophokles wird mit den Erinnerungen von ehemaligen DDR-Dissidenten verknüpft. Zu Antigone, der todessehnsüchtigen Widerstands-Figur gesellen sich der Sänger einer DDR-Punkband, der von der Politisierung einer Jugendszene erzählt oder der ehemalige Bautzen II-Häftling, der die Haft der Ausreise nach Westdeutschland vorzieht. Kreon, der übermütige Herrscher, der für die neue Staatsordnung selbst göttliches Gesetz bricht, wird zum Vorfahren des vormundschaftlichen Staates, der alles für "negativ-feindlich" hält, was er nicht kontrollieren kann.

 

Doch "Antigone in Bautzen" ist nicht nur ein Theaterprojekt, das an einem historischen Ort von Diktatur und Dissidenz erzählt. Es ist auch ein Stück über den Ort Bautzen, über das Erinnern zwanzig Jahre nach der "friedlichen Revolution" und über die Frage, wie wir heute "Freiheit" buchstabieren.

 

Regie: Martin Kreidt a.G.; Bühnenbild: Stefan Rändel a.G. Kostüme:

Katharina Lorenz a.G.

 

Darsteller: Anna-Maria Brankatschk, Maria Schubert, Rainer Gruß, Benjamin

Kneser, Marcus Staiger, Michael Lorenz a.G. und Nai Wen Chang a.G

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑