Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater im Zug: „Undine geht“ - Uraufführung rund um WienTheater im Zug: „Undine geht“ - Uraufführung rund um WienTheater im Zug: „Undine...

Theater im Zug: „Undine geht“ - Uraufführung rund um Wien

Die neugegründete „Oper unterwegs“ produziert in Kooperation mit den Österreichischen Bundesbahnen die Aufführung „Undine geht“. Das Stück wird während einer Zugfahrt rund um Wien am

29. Mai uraufgeführt und bis 2. Juni mehrmals täglich gespielt.

Das Werk beruht auf einer Erzählung von Ingeborg Bachmann; die Ton-Einspielungen stammen von der österreichischen Avantgarde Komponistin Olga Neuwirth. Text, Musik und Theaterszenen bilden ein integratives Ganzes, das sich dem Fahren unterordnet. „Undine, die unbehauste, sehnsuchtweckende Wasserfrau, liefert das Thema für eine ungewöhnliche Reise“, so Helga Utz von „Oper unterwegs“, verantwortlich für

Inszenierung und Logistik des Stücks. „Danke an die ÖBB, ohne deren Unterstützung diese Produktion nicht zustande gekommen wäre“.

 

Rund um Wien mit historischer S-Bahn

Gespielt wird in der historischen S-Bahn-Garnitur 4030 aus den Sechzigerjahren, die von Heiligenstadt aus zunächst die historische Trasse der Vorortelinie von Otto Wagner befährt. 29 Brücken und 5 Viadukte beinhaltet diese Strecke – eine Gebirgsbahn mitten in Wien. Danach geht es auf der Verbindungsbahn mit der Haltestelle Speising weiter Richtung Kledering bis zur Donauuferbahn. Auf dieser, sonst nur für den Güterverkehr freigegebenen

Strecke geht die Fahrt zurück entlang der Donau über den Handelskai bis nach Heiligenstadt.

 

Oper unterwegs

Die Oper unterwegs widmet sich der Stadt Wien und fasst die zeitgenössische Musik als ihr Ausdrucksmittel auf. Das Besondere an der Oper unterwegs ist, dass sie öffentliche Räume bespielt. Die Grenzen zwischen den realen Bildern und den inszenierten Szenen lösen sich auf. Der Zuschauer setzt sich sein eigenes Theater zusammen, die Stadt, die Bahn, die Szenen innen und außen, die Installationen werden zu einem aufregenden Erlebnis.

 

Spielplan

Freitag, 29. Mai: 18:45 Uhr (Premiere

)

Sonntag 31. Mai: 13:45 Uhr, 15:45 Uhr, 17:45 Uhr, 19:45 Uhr

Montag, 1. Juni: 13:45 Uhr, 15:45 Uhr, 17:45 Uhr, 19:45 Uhr

Dienstag, 2. Juni: 13:45 Uhr, 19:45 Uhr (letzte Vorstellung)

Karten zum Preis von € 14-18,50 (ermäßigt € 11) sind bei der ERSTE Bank erhältlich.

Die Eintrittskarte gilt vor und nach der Vorstellung als Fahrschein in Wien. Alle Informationen gibt es unter www.oper-unterwegs.at bzw. unter Tel. 0664/8407785.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑