Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Kiel: »Liebelei« von Arthur Schnitzler Theater Kiel: »Liebelei« von Arthur Schnitzler Theater Kiel: »Liebelei«...

Theater Kiel: »Liebelei« von Arthur Schnitzler

Premiere Fr | 11. & Sa | 12. Oktober 2013 | 20 Uhr | Schauspielhaus. -----

Christine sehnt sich nach der einzig wahren, echten und vollkommenen Liebe. In dem jungen Soldaten Fritz glaubt sie, diese gefunden zu haben. Allen Warnungen ihrer Freundin Mizi zum Trotz, stürzt sie sich in eine gefährliche Liaison mit dem jungen Mann.

Während Christine sich nach Fritz verzehrt, ist sie für ihn nur eine kleine Ablenkung, ein Seelentrost, eine Spielerei, weil ihn wiederum seine große Liebe nicht erhören will. Als man Fritz zum Duell um seine heimliche Angebetete fordert, sieht sich Christine in ihren Träumen von der perfekten Liebe betrogen und muss sich die Frage stellen, ob es diese denn überhaupt gibt? Und lohnt es sich in einer Welt zu leben, die das kostbarste aller Gefühle längst verloren hat?

 

Arthur Schnitzlers Stück spielt mit den Mustern der Liebe, mit den Arrangements von Beziehungen und den gewaltigen Emotionen, die unter der Oberfläche des Verliebt-Seins brodeln. Dedi Baron hat in Zusammenarbeit mit ihrem Team besondere inhaltliche und visuelle Übersetzungen für den berühmten

Stoff gefunden.

 

Regie: Dedi Baron

Bühne: Dana Zafaty

Kostüme: Kirsten Dephoff

Video: Yoav Cohen

Musik: Kai Dorenkamp

 

Mit Isabel Baumert, Marius Borghoff, Rudi Hindenburg, Imanuel Humm, Claudia Macht, Jessica Ohl, Werner Klockow

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑