Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Lüneburg: DER SCHIMMELREITER nach Theodor Storm in der Bühnenfassung von John von DüffelTheater Lüneburg: DER SCHIMMELREITER nach Theodor Storm in der Bühnenfassung...Theater Lüneburg: DER...

Theater Lüneburg: DER SCHIMMELREITER nach Theodor Storm in der Bühnenfassung von John von Düffel

Premiere am 04.05.2013 um 20 Uhr. -----

Hauke Haien liebt Elke und möchte sie heiraten, aber in erster Linie verfolgt er die Erneuerung des ihm anvertrauten Deichs. Um diese Verantwortung tragen zu können, benötigt er allerdings die gesamte Kraft und den Rückhalt der Dorfgemeinschaft, die wiederum von Aberglauben, Bequemlichkeit, Dämonenangst und Neid besessen ist.

Mit aller ihm zur Verfügung stehenden Macht kämpft er gegen alte Hierarchien und Glaubensmechanismen. Hauke versucht, die Gemeinde für seine aufwendigen Pläne zu gewinnen, verliert sich jedoch in der drückenden Verantwortung, das Dorf zu sichern und seine Familie zu schützen. Er büßt seinen Halt in der Gemeinde allmählich ein ...

 

John von Düffels Theaterfassung entwirft ein atmosphärisch dichtes, bisweilen mystisch-dämonisches Bild einer vergangenen Zeit. Es ist die Geschichte eines Menschen, der mutig, kraftvoll, manchmal auch starrsinnig neuen, revolutionären Ideen des Deichbaus nachgeht, ohne sich und seine Familie zu schonen.

 

Regisseur Martin Pfaff sieht im Schimmelreiter „ein Anti-Märchen über eine Dorfgemeinschaft.“ Bei der Annäherung an das Werk stehen für ihn mehrere Fragen im Zusammenspiel zwischen Individuum und Gemeinschaft im Mittelpunkt: „Wie geht man um mit den Träumen, Fragen, Ängsten der (jeweils) Anderen? Wie erlangt eine gute Sache Gestalt? Wieso gerät der Held vom träumerischen Visionär zum asozialen Bau-Leiter?“ Und wie sieht es in einer von der Katastrophe bedrohten Gemeinschaft aus: Wer hat Recht? Welche Perspektive hat den Vorrang?

 

Inszenierung Martin Pfaff

Ausstattung Barbara Bloch

 

Mit Ulrike Gronow (Trien Jans/Oberdeichgraf), Claudia Grottke (Wienke/Schimmel), Sigrid Meßner (Elke Volkerts), Beate Weidenhammer (Vollina Harders); Matthias Herrmann (Tede Haien/Tede Volkerts), Gregor Müller (Ole Peters), Fabian Kloiber (Hauke Haien), Philip Richert (Carsten), Martin Skoda (Iven Johns)

 

Weitere Vorstellungen 10.05. 20 Uhr / 18.05. 20 Uhr / 28.05. 20 Uhr / 13.06. 20 Uhr / 16.06. 19 Uhr / 21.06. 20 Uhr / 26.06. 20 Uhr

Großes Haus

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑