Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Magdeburg: "Was ihr wollt" von William ShakespeareTheater Magdeburg: "Was ihr wollt" von William ShakespeareTheater Magdeburg: "Was...

Theater Magdeburg: "Was ihr wollt" von William Shakespeare

Premiere am 31. 5. 2013 um 19.30 Uhr im Schauspielhaus / Bühne. -----

Nach einem Schiffbruch strandet Viola an der Küste Illyriens. Um sich im unbekannten Land sicher bewegen zu können, verkleidet sich die junge Frau als Mann und tritt als solcher in den Dienst des Fürsten Orsino.

Für diesen muss sie bei der Gräfin Olivia um Liebe werben. Die Gräfin zeigt zwar keinerlei Interesse am Fürsten, verliebt sich aber umgehend in den hübschen Boten, also in die verkleidete Viola. Die jedoch ist längst in Liebe zum Fürsten Orsino entbrannt.

 

Doch sie traut sich nicht, sich ihm zu offenbaren, weil er sie ja für einen Mann hält. Die Situation wird nicht einfacher, als Violas vermeintlich ertrunkener Zwillingsbruder Sebastian in Illyrien auftaucht …

Alle Gewissheiten lösen sich in dieser Verwechslungskomödie auf, Geschlechter und Hierarchien entziehen sich den gängigen Begriffen. Betrüger werden zu Betrogenen, Verliebte zu Wahnsinnigen und all diese unglücklich Verliebten träumen von einer Liebe jenseits aller Muster – von einer Liebe, die sich dem Anspruch der Eindeutigkeit entzieht und sich erlaubt, widersprüchlicher zu sein als irgendeine Definition es je zu erfassen vermöchte.

 

Regie Cornelia Crombholz

Bühne/ Kostüme Marion Hauer

 

Mit Heide Kalisch, Lena Sophie Vix, Michaela Winterstein; Andreas Guglielmetti, Ralph Martin, David Nádvornik, Sebastian Reck, Axel Strothmann, Peter Weiss, Raimund Widra

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑