Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Mummpitz Nürnberg mit dem Siemens Förderpreis ausgezeichnetTheater Mummpitz Nürnberg mit dem Siemens Förderpreis ausgezeichnetTheater Mummpitz...

Theater Mummpitz Nürnberg mit dem Siemens Förderpreis ausgezeichnet

Zum vierten Mal wurde am 17. November 2014 der Siemens Förderpreis in der Metropolregion Nürnberg vergeben. Siemens ehrt mit diesem Preis besonders engagierte Institutionen, die in Bildung, Sozialem und Kultur arbeiten und diese Bereich miteinander verknüpfen.

Die Preisträger werden von einer internen Jury jährlich ausgewählt. In diesem Jahr erhielten das Theater Mummpitz aus Nürnberg und die Jugendhilfeeinrichtung „Der Puckenhof“ aus Buckenhof bei Erlangen die jeweils mit 10.000 € dotierten Preise.

 

Das Theater Mummpitz erhielt den Preis für sein herausragendes Engament, durch das Theaterspiel für Kinder deren Lust und Neugierde auf Kultur zu wecken.

 

In der Laudatio wurde hervorgehoben, dass das Theater Mummpitz besonders Kindern aus bildungsfernen Schichten die Möglichkeit eröffne, durch das fantasievolle Theaterspiel eine erweiterte Realität zu erfahren und anderes zu lernen. Die Theatermacher haben auch den „Nürnberger Kulturrucksack“ ins Leben gerufen, der in diesem Jahr 1.300 Kindern kulturelle Bildung beim Besuch von Museen, Konzerten, Tanz- und Theatervorstellungen vermittelt hat.

 

„Das Unternehmen nimmt seine gesellschaftliche Verantwortung wahr und vergibt den Förderpreis an Institutionen, deren Mitarbeiter sich mit viel Herzblut für Kinder einsetzen, die nur geringe Chancen auf allgemeine und kulturelle Bildung haben“, so Heinz Brenner, Leiter des Siemens Regionalreferates Erlangen/Nürnberg.

 

Theater Mummpitz

Michael-Ende-Str. 17 | D-90439 Nürnberg

Fon +49.911.60005-12 | Fax +49.911.60005-55

www.theater-mummpitz.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑