Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Trier: PASSION - Tanztheater von Sven GrützmacherTheater Trier: PASSION - Tanztheater von Sven GrützmacherTheater Trier: PASSION -...

Theater Trier: PASSION - Tanztheater von Sven Grützmacher

Premiere: Sa. 27. März 2010, 19.30 Uhr, Großes Haus

 

Er kommt nicht aus den Wolken mit barockem Pomp und Herrlichkeit, sondern erscheint mitten in der Menge der Gleichgültigen.

Demütig wendet er sich denen zu, die auf der Straße leben. Er vermittelt den nach Sinn Suchenden, dass ein Leben ohne Angst und Schuld möglich ist und dass es einen anderen Weg geben kann, einen Weg, der nicht danach fragt, was einem das Leben materiell einbringt, sondern was das Leben von einem fordert...

 

Was würde geschehen, wenn der Messias heute zurück käme – ins krisengeschüttelte Deutschland des Jahres 2010? Wie würde seine Vision von Vergebung und Hingabe, von Vertrauen und Verletzlichkeit wirken auf die Mächtigen, die andere Interessen verfolgen? Was ist übrig geblieben von der biblischen Botschaft eines befreienden und erlösenden Ausweges aus dem menschlichen Elend – außen wie innen?

 

Choreograph und Regisseur Sven Grützmacher entwirft mit PASSION ein ganzheitliches, spartenübergreifendes Theaterprojekt mit dem Tanztheater Trier, dem Ensemble des Musiktheaters, dem Opern- und Extrachor sowie dem Philharmonischen Orchester der Stadt Trier und stellt eine neue künstlerische Annäherung an die Passionsgeschichte aus dem Neuen Testament vor. Grützmacher formuliert darin die Frage nach dem Sinn des Daseins und den Auswegen aus einer Gesellschaft, die ihre ethischen Werte neu für sich definieren muss, wenn sie überleben will.

 

Besetzung

Musikalische Leitung: Valtteri Rauhalammi

Inszenierung: Sven Grützmacher

Bühnenbild: Dirk Immich

Kostüme: Gera Graf

Choreographie: Sven Grützmacher

Dramaturgie: Dr. Peter Larsen

 

Mit: Evelyn Czesla // Juliane Hlawati // Erin Kavanagh // Hannah Ma // Cecile Rouverot // Corinna Siewert // Susanne Wessel // Noala de Aquino // Denis Burda // Reveriano Camil // Pawel Czekala // Jozsef C. Hajzer // René Klötzer // Peter Koppelmann // David Scherzer //

 

Opernchor und Extrachor des Theaters Trier // Statisterie des Theaters Trier // Philharmonisches Orchester der Stadt Trier

 

Weitere Vorstellungen:

Die 30.03.2010 20.00 Uhr | Do 01.04.2010 20.00 Uhr | Di 06.04.2010 20.00 Uhr | Sa 17.04.2010 19.30 Uhr | Sa 24.04.2010 19.30 Uhr | Fr 30.04.2010 20.00 Uhr | Do 13.05.2010 19.30 Uhr | So 30.05.2010 19.30 Uhr

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑