Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theaterhaus Jena: Bildungspartnerschaft „Zeitgenössisches Theater" Theaterhaus Jena: Bildungspartnerschaft „Zeitgenössisches Theater" Theaterhaus Jena:...

Theaterhaus Jena: Bildungspartnerschaft „Zeitgenössisches Theater"

Kooperationsvertrag zwischen dem Theaterhaus Jena und Vertretern von 13 Regelschulen und Gymnasien aus Jena.

 

Das Theaterhaus Jena bietet ab der Spielzeit 08/09 diesen Regelschulen und Gymnasien eine Kooperation an, um SchülerInnen der 10./ 11. und 12. Klassen und LehrerInnen das zeitgenössische Theater näher zu bringen.

In diesem Zusammenhang veranstaltet das Theaterhaus zu Beginn des Schuljahres für alle 10. Klassen und interessierten LehrerInnnen eine einwöchige Dauergäste-Auftakt-Veranstaltung. Diese Veranstaltung bietet Workshops zu verschiedenen Aspekten des zeitgenössischen Theaters. Die Workshops sollen Einblicke in unterschiedliche formale Elemente des zeitgenössischen Theaters ermöglichen und sind inhaltlich jeweils an eine Inszenierung der kommenden Spielzeit angebunden. Dadurch fungieren sie als eine direkte Vorbereitung auf den später folgenden Theaterbesuch:

Im Laufe des Schuljahres bzw. der Spielzeit wird jede 10. ,11. und 12. Klasse der am Kooperationsprogramm beteiligten Schulen eine Inszenierung besuchen. Dieser Besuch wird theaterpädagogisch begleitet und erfolgt zu einmalig ermäßigten Eintrittspreisen.

 

Ziel des Kooperationsprogramms ist es, dass die SchülerInnen das Theater als einen Ort kennenlernen, an dem für sie spannende Themen verhandelt werden. In den Workshops der Auftakt-Veranstaltung bekommen sie die Gelegenheit, sich selbst im Theatermachen auszuprobieren und die Formen und Inhalte zeitgenössischen Theaters mit ihrer Lebenswelt „kurzzuschließen“.

Durch die praktische Auseinandersetzung mit typischen Elementen des zeitgenössischen Theaters, wie z.B. performatives Spiel, der Zusammenarbeit mit jungen Autoren oder dem Einsatz von neuen Medien, wird die Entschlüsselung theatraler Zeichen erleichtert. LehrerInnen werden dazu angeregt, sich verstärkt auch mit neuer Dramatik auseinanderzusetzen und diese im Unterricht zu berücksichtigen.

 

Das Jugendamt Jena ist offizieller Kooperationspartner der Bildungspartnerschaft „Zeitgenössisches Theater“ und Bürgermeister Frank Schenker deren Schirmherr.

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑