Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theaterpädagogikfestival vom 5. – 8. Juni 2008 in OsnabrückTheaterpädagogikfestival vom 5. – 8. Juni 2008 in OsnabrückTheaterpädagogikfestival...

Theaterpädagogikfestival vom 5. – 8. Juni 2008 in Osnabrück

Die theaterpädagogische Arbeit in Osnabrück wird 4 Tage im Fokus der Stadt stehen. Nach gut einer einjähriger Planungsarbeit werden die Ergebnisse eines gemeinsamen Projektes vorgestellt.

 

Bereits seit mehreren Jahren gibt es theaterpädagogische Angebote in vielfältigster Weise, so u. a. Programme für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit unterschiedlichen theaterpädagogische Ansätzen und Zielsetzungen. Mit dem Osnabrücker Theaterpädagogikfestival soll dieses Spektrum an Möglichkeiten vorgestellt werden, und helfen die Bedeutung von theaterpädagogischer Arbeit zu unterstreichen.

Diese ungeheure Vielfalt zu erleben, ist gleichermaßen spannend für Experten wie für Laien. Für spielfreudige Menschen gibt es im Rahmen des Festivals jede Menge Gelegenheiten, in die Welt des Theaterspiels hineinzuschnuppern.

 

Für Spielerfahrene ist es sicher interessant, andere Amateurtheatergruppen kennen zu lernen. Pädagoginnen und Pädagogen können sich zudem fortbilden, gemeinsam reflektieren und diskutieren; so z.B im Rahmen der Podiumsdiskussion.

 

Dieses Festival verbindet sich mit der Hoffnung, die Entwicklung der theaterpädagogischen Arbeit voranzubringen und ihr weitere Perspektiven zu eröffnen!

 

Im Angebot:

 

Impulsreferat zum Thema „Theaterpädagogik – Anfang oder Endstadium eines Faches?“ mit Prof. Dr. Marianne Streisand (FH Osnabrück/ Institut Theaterpädagogik), Infoveranstaltung zur Weiterbildung „Darstellendes Spiel“ mit Dr. Norbert Knitsch, Podiumsdiskussion „Theaterpädagogik = Feuerlöscher?“ (u. a. mit Hildegard Grewe, Gesamtschule Schinkel; Siegfried Hummel, ehem. Kulturdezernent Münchens; Gitta Martens (Akademie Remscheid); Holger Schultze

– Moderation: Prof. Dr. Gerd Koch (Hrsg. der Fachzeitschrift Theaterpädagogik „Korrespondenzen)

Unternehmenstheater, Workshops (in Kooperation mit FH Osnabrück, Studiengang Theaterpädagogik in Lingen), Werkstattaufführungen,

DIE BEFRISTETEN (Theater der Generationen vom Theater Osnabrück), HEXENJAGD (Jugendclub MANIA vom Theater Osnabrück),

Netzwerktreffen Theaterpädagogik Niedersachsen, Theaterdisco im emma-theater organisiert vom Jugendclub MANIA

 

Beteiligte: Musik- und Kunstschule der Stadt Osnabrück; Theater Osnabrück;

theaterpädagogische werkstatt Osnabrück; Volkshochschule der Stadt Osnabrück

 

KONTAKTE und Veranstalter:

 

Musik- und Kunstschule der Stadt Osnabrück, Caprivistraße 1, 49076 Osnabrück

Theater Osnabrück, Domhof 10/11, 49074 Osnabrück

theaterpädagogische werkstatt Osnabrück, Lange Straße 15/17, 49080 Osnabrück

Volkshochschule Osnabrück, Bergstraße 8, 49076 Osnabrück

 

Festivalteam: Anja Deu, Jörn Glitzenhirn, Gabriele Mugdan, Anna Pallas,

Annette Schekahn, Angelika Schlösser

 

Organisation: Birgit Müller

Praktikant/Innen: Philip Erpenbeck, Miriam Meinert, Wiebke Peters, Ursula Sauter,

Lena Steffan

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Festivalbüro:

Lange Straße 15/17

49080 Osnabrück

www.tpw-osnabrueck.de

 

Infos und Anmeldungen

Tel.: 0541 – 298 24, info@tpw-osnabrueck.de

 

Kartenvorverkauf für die Theateraufführungen

Theater Osnabrück

Tel.: 0541 – 76 000 76, kartenvertrieb@theater.osnabrueck.de

 

Eintrittspreise

Workshops:

Theater in Bewegung (12 /erm. 8 €)

Wie entwickle ich ein Stück? (12 /erm. 8 €)

Unternehmenstheater (35 /erm. 25 €)

Musikalische Dschungelreise (8 €)

 

Theateraufführungen: 8 € / erm. 4 €

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑