Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Thüringer Schlossfestspiele Sondershausen erstmals auch für KinderThüringer Schlossfestspiele Sondershausen erstmals auch für KinderThüringer...

Thüringer Schlossfestspiele Sondershausen erstmals auch für Kinder

Die Premiere von „Mein Zauberflötchen“ ist am 30. Juni um 15 Uhr. -----

Zum ersten Mal bieten die Thüringer Schlossfestspiele Sondershausen eine eigene Inszenierung für Kinder ab vier Jahren an. Passend zur großen Opernproduktion – „Die Entführung aus dem Serail“ von Wolfgang Amadeus Mozart – basiert auch das Kinderstück auf einem Mozart-Stoff.

„Mein Zauberflötchen“ erzählt witzig, spannend und kindgerecht die Geschichte der Oper „Die Zauberflöte“ nach.

 

Spielort ist die prachtvolle Rotunde des Sondershäuser Residenzschlosses. In diesem schönen Raum entspinnt sich die Geschichte des munteren Vogelfängers Papageno. Er steht im Dienst der sternenflammenden Königin und soll dem Prinzen Tamino helfen, die Tochter der Königin aus der Gefangenschaft des Zauberers Sarastro zu retten. Doch ehe Tamino die Prinzessin heiraten kann, müssen einige Abenteuer und Prüfungen bestanden werden. Eine magische Flöte und ein Glockenspiel mit Zauberkräften helfen ihnen dabei. Und: Auch auf Papageno wartet eine Belohnung. Es gibt da eine Papagena, die die passende Frau für ihn wäre …

 

Märchenhaft ist die Handlung der „Zauberflöte“ – und was liegt näher, als Kindern ein Märchen zu erzählen? Die Kasseler Regisseurin Babette Peiker hat aus der großen Oper eine kindgerechte Fassung entwickelt. Mit wenigen Darstellern, Instrumenten und liebevoll angefertigten Puppen wird die spannende Geschichte einfühlsam und poetisch erzählt. Mozarts Musik macht diesen Festspielbesuch zu einem feinen Theatererlebnis für die kleinen Zuschauer.

 

Die Premiere von „Mein Zauberflötchen“ ist am 30. Juni um 15 Uhr. Weitere Vorstellungen: 1: Juli, 11 Uhr, 5., 6., 9. und 10. Juli, 10 Uhr, 14. Juli, 15 Uhr, 15. Juli, 11 Uhr und 19. Juli, 10 Uhr. Der Einlass ins Schloss erfolgt jeweils über den Eingang zum Schlossmuseum. Karten für alle Vorstellungen gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), in der Sondershausen-Information (Tel. 0 36 32/78 81 11) und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑