Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
TÜRKEN TANZEN TROTZDEM TANGO - Glanz und Glamour der 30er-Jahre - L.E.O. - Letztes Erfreuliches Operntheater in WienTÜRKEN TANZEN TROTZDEM TANGO - Glanz und Glamour der 30er-Jahre - L.E.O. -...TÜRKEN TANZEN TROTZDEM...

TÜRKEN TANZEN TROTZDEM TANGO - Glanz und Glamour der 30er-Jahre - L.E.O. - Letztes Erfreuliches Operntheater in Wien

Premiere Di., 14..Juni 2016, 20.00.Uhr. -----

In einem groß angelegten Revueprogramm wird mit rasanten Rhythmen, Steppnummern, virtuosen Solo- und Ensembleszenen, prachtvollen Kostümen und herrlich grotesken Tänzen der Glanzzeit des musikalischen Varietétheaters gedacht.

 

 

 

 

 

Für diese Aufführungsserie hat das L.E.O. neben der eleganten und vielseitigen Salonlöwin Elena Schreiber, dem unvergleichlichen Werner Riegler als rassige, südamerikanische Tänzerin und Verwandlungskünstler Stefan Fleischhacker auch zahlreiche Gäste geladen:

 

Erstmals im L.E.O. zu sehen: Das Flensburger Bewegungswunder Jasmin Bielek, die Schweizer Nachtigall Melanie Wurzer, sowie das Original argentinische Tangopaar Wojciech Czaja und Alice Rabl.

 

Mit: Elena Schreiber, Melanie Wurzer, Jasmin Bilek, Alice Rabl, Werner Riegler, Wojciech Czaja und Stefan Fleischhacker.

 

Arrangements und Klavierbegleitung: Andreas Brencic

Termine: Di, 14. /Mi, 15. / Fr, 17. Juni & So, 24. / Di, 26. / Do, 28. Juli &

Di, 16. / Do, 18. / Di, 23. / Do, 25. August 2016 (Beginn: 20.00 Uhr) - Preise A

 

Kartentelefon 0680 335 47 32

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑