Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
ÜBERRASCHUNGSGESCHENK FÜR KLEINE THEATERBESUCHER in HamburgÜBERRASCHUNGSGESCHENK FÜR KLEINE THEATERBESUCHER in HamburgÜBERRASCHUNGSGESCHENK...

ÜBERRASCHUNGSGESCHENK FÜR KLEINE THEATERBESUCHER in Hamburg

am 31. Dezember um 15 Uhr im Thalia Theater:

TOM SAWYER UND HUCKLEBERRY FINN

Wer mit seinen Kindern, Neffen, Nichten, Enkeln die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn im Thalia Theater noch nicht gesehen hat: die letzte Nachmittagsvorstellung steht am letzten Tag des Jahres 2005 um 15 Uhr auf dem Spielplan. Und weil Silvester ist, gibt es für alle Kinder eine bunte Silvester-Überraschungstüte.

 

 

TOM SAWYER & HUCKLEBERRY FINN

Kinder- und Familienstück nach dem Roman von Mark Twain

"Die geschickt ausgewählten Episoden hat Regisseur Henning Bock mit viel Witz und Esprit inszeniert - unterstützt von Jörg Kiefel, der eine einfallsreiche Bühne gebaut hat. Die dreht und senkt sich, ist mal Friedhof, mal Mississippi. Und die Schauspieler? Ausnahmslos ergötzliche Komödianten. Fazit: Ein echter Theatergenuss für die ganze Familie."

 

Regie Henning Bock Bühne Jörg Kiefel Kostüme Andrea Schraad

Musik Deborah Wargon Mit Anna Blomeier, Sven Fricke, Daniel Hoevels, Sean McDonagh, Tino Mewes, Helmut Mooshammer/Michael Benthin, Georg Münzel, Axel Olsson, Verena Reichhardt/Marina Wandruszka, Birte Wentzek

 

Es spielen die 'Mississippi-Moskitos' unter der Leitung von Deborah Wargon: Harm Hinz, Lars Precht, Nicolai von Schweder-Schreiner

 

31. Dezember, 15 Uhr | 26. und 30. Januar, jeweils 11 Uhr

 

Eintritt Kinder und Jugendliche: 11 / 8 / 6 / 5 Euro.

Erwachsene: 22 / 16 / 10,50 / 8 / 5 Euro.

Schülergruppen ab 10 Personen: 8 Euro

Kartentelefon 040.32 81 44 44.; www.thalia-theater.de

Gefördert von der Volksfürsorge Versicherungen

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT WILDEM FEUER - Bundesjugendorchester musiziert

Gleich zu Beginn begeisterte das Bundesjugendorchester unter der inspirierenden Leitung von Francesco Angelico mit der "Karneval"-Konzertouvertüre von Antonin Dvorak, wo Assoziationen zu Berlioz'…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE INQUISITION LÄSST GRÜSSEN - "Don Carlos" von Friedrich Schiller im Schauspielhaus Stuttgart

Die Inszenierung von David Bösch stellt die Personenführung psychologisch deutlich heraus. Das Bühnenbild in der Mitarbeit von Falko Herold bleibt eher blass, Leuchtstäbe erhellen das nächtliche…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARK MYTHOLOGISCH GEDEUTET - "Rusalka" von Antonin Dvorak mit dem Theater Heidelberg im Theater Heilbronn

In der Inszenierung von Axel Vornam werden die mythologischen Aspekte dieses im Jahre 1901 in Prag uraufgeführten Werkes konsequent herausgearbeitet. Und auch im Bühnenbild von Tom Musch und den…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑