Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt - Ein Balladenabend im Rheinischen Landestheater NeussUnd bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt - Ein Balladenabend im...Und bist du nicht...

Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt - Ein Balladenabend im Rheinischen Landestheater Neuss

Premiere Donnerstag, 28. Oktober 2010 | 20.00 Uhr | Studio

 

Vom Kampf mit höheren Mächten

„Was wolltest du mit dem Dolche, sprich! Entgegnet ihm ...” - Wer noch mal? Der König von Thule? John Maynard?

 

„Vor seinem Löwengarten, das Kampfspiel zu erwarten, saß...” - Wie hieß er

bloß? Der Heideknabe? Herr von Ribbeck?

 

Wer einmal mit stolzgeschwellter Brust, eine ganze Strophe oder, besser noch, alle Strophen auswendig vorgetragen hat, ist spätestens dann dem Reiz der Ballade erlegen. Aberwitzige Geschichten, Spannung und Musikalität sind ihr großes Potential. Die kleinen Kämpfe, die im Inneren des Menschen toben, und die alles bewegenden Schicksalsmächte sind der Glutkern aller Balladen.

 

Sie eröffnen einen Panoramablick auf zurückliegende Jahrhunderte. Sie wurden

vielfach vertont und parodiert. Und nicht zuletzt entfalten die Balladen mit ihren Extremzuständen und existenziellen Konflikten eine durchschlagende Kraft auf der Bühne.

 

„Und das hat mit ihrem Singen die - wie hieß sie doch gleich? - getan.”

 

Inszenierung: Katharina Schmidt, Bühne/Kostüme: Ivonne Theodora Storm,

Dramaturgie: Alexandra Jacob

 

Mit: Hergard Engert (Kunigunde), Michael Großschädl (Kurt Schmidt), Rainer

Scharenberg (Freddy), Melanie Vollmer (Marie)

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑