Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Afrika" von Helmut Krausser im Theater OberhausenUraufführung: "Afrika" von Helmut Krausser im Theater OberhausenUraufführung: "Afrika"...

Uraufführung: "Afrika" von Helmut Krausser im Theater Oberhausen

Premiere am 16. März 2007 um 19:30 Uhr im Großen Haus.

 

Die zynische Galeristin Lucy geht ganz neue Wege: sie stellt in einem „Drecksloch“ im fünften Stock aus. Die Bilder werden an die Wand gelehnt, damit die Besucher auf die Kunst herabsehen können.

 

Lucys Motto lautet: Was an Unkosten eingespart wird, wird auf den Preis der Bilder aufgeschlagen. Vor allem auf zwei sehr unterschiedliche Künstler setzt sie ihre Hoffnungen: Philip, der keinen Spaß haben kann ohne nachzudenken, und den wilden, anmaßenden Jacques. Der eine malt Bilder ohne Titel, der andere kreiert Titel ohne Bilder. Als die junge Sprayerin Eva in der Galerie auftaucht, werden aus den beiden nicht nur auf künstlerischem Gebiet Konkurrenten.
In dieser furiosen Parodie auf den Kunstmarkt kämpft jeder, voller Lust und Niedertracht, gegen jeden. Mit offenem Visier sucht man sich nach Kräften zu verletzen. Tatsächlich haben die meisten Akteure dieser bissigen Komödie nicht nur eine Leiche im Keller.
Helmut Krausser, geboren 1964 in Esslingen, schreibt Romane, Erzählungen, Theaterstücke, Tagebücher, Gedichte und Opernlibretti. Zu seinen bekanntesten Prosawerken gehören die Romane „Fette Welt“ und „Der große Bagarozy“. 1994 gab er mit „Lederfresse“, weltweit an über 200 Bühnen aufgeführt, ein fulminantes Debüt als Dramatiker. Helmut Krausser lebt in München und Berlin.

Inszenierung: Katja Lauken

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑