Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: ANGSTBLAU von Chloé Delaume im Theater FreiburgUraufführung: ANGSTBLAU von Chloé Delaume im Theater FreiburgUraufführung: ANGSTBLAU...

Uraufführung: ANGSTBLAU von Chloé Delaume im Theater Freiburg

Premiere: Freitag, 23. Februar 2007, 20.30 Uhr, Kammerbühne.

Porträt einer Familie - Schauspiel nach der Erzählung „Der Schrei der Sanduhr“

 

»Angstblau« berichtet von einem autobiogra-phischen Kindheitserlebnis, das bei Chloé Delaume das Trauma der Sprachlosigkeit auslöste.

 

Eine ganz normale Familie: Vater, Mutter, Kind. Die Mutter ist stolz auf die sprachbegabte Tochter. Doch der Vater ist unzufrieden, wird gewalttätig und tyrannisiert Mutter und Tochter. Misshandlungen und Demütigungen sind an der Tagesordnung. Wenn der Vater die Tochter quält, schaut die Mutter weg. Eines Tages erschießt der Vater die Mutter, zielt auf die Tochter, richtet sich dann jedoch selbst. Die Tochter redet von da an kein Wort mehr. Mehrere Jahre später erst beginnt sie, ihre Sprache neu zu entdecken und sich von ihrem Vatertrauma zu befreien.

Die Autorin stellt sich im Anschluss an die Premiere den Fragen des Publikums, am 24. Februar findet dann in der Kammerbühne die Performance „Herz läuft blau an“ statt. Es wirken Cloé Delaume, Regisseur Hauke Lanz und die Schauspielerin Melanie Lüninghöner mit.  

 

Regisseur Hauke Lanz, 1969 in München geboren, lebt seit 1992 in Paris, wo er Psychoanalyse und Theaterwissenschaft studierte. Nach ersten Performances und Arbeiten in Berlin und Paris, inszenierte er u. a. „Das Flanell-nachthemd“ von Leonora Carrington am Ex Teresa Arte Actual in Mexico-City, „Anticlimax“ von Werner Schwab am MC 93 in Paris, das von ihm konzipierte Projekt „Erotica Asphyxia“ am Théâtre Dijon Bourgogne, „Disparitions“ nach Sophie Calle am Théâtre de Namur und „norway.today“ von Igor Bauersima am Théâtre National in Brüssel.  

 

Regie            Hauke Lanz
Bühne/ Kostüme       Andreas Becker
Dramaturgie      Katrin Hentschel

Mit            
Melanie Lüninghöner, Vanessa Valk , Frank Albrecht  

 

Weitere Vorstellungen in der Kammerbühne   Di     27.02.07, So     04.03.07,
Di     06.03.07, So 11. 03.07, So 25. 03.07, Di 27. 03.07, jeweils 20.30 Uhr   Weitere Vorstellungen im April und Mai sind in Planung.   
HERZ LÄUFT BLAU AN – Eine Performance   Samstag, 24. Februar 2007, 22 Uhr, Kammerbühne

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑