Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung / Auftragswerk: "Eine Orestie" nach Aischylos von Tine Rahel Völcker im Düsseldorfer SchauspielhausUraufführung / Auftragswerk: "Eine Orestie" nach Aischylos von Tine Rahel...Uraufführung /...

Uraufführung / Auftragswerk: "Eine Orestie" nach Aischylos von Tine Rahel Völcker im Düsseldorfer Schauspielhaus

Premiere Samstag, 10. Mai 2014, 19 Uhr, Großes Haus. -----

Weil der Stammvater Tantalos es wagte, die Götter herauszufordern, ist das griechische Königsgeschlecht der Atriden mit einem Fluch belegt, der von den Familienmitgliedern über Generationen eine scheinbar endlose Verkettung von Rache und Widerrache fordert.

 

Das älteste überlieferte Theaterstück, die Orestie von Aischylos, uraufgeführt 408 v. Chr. in Athen, erzählt diesen Mythos von seinem Ende her, der Befriedung der Rachegeister durch eine neue Instanz der Rechtsprechung, dem Gericht auf dem Areopag. Bis es dazu kommt, ringen nicht nur Eheleute, Eltern und Kinder und Geschwister miteinander, sondern auch die antike Götterfamilie mit den Erfordernissen der neuen Zeit.

 

Für das Düsseldorfer Schauspielhaus hat nun die Autorin Tine Rahel Völcker ausgehend von Aischylos’ Trilogie ein Familienepos entworfen, das sich an den Mitteln der Tragödie ebenso bedient wie an Motiven der deutschen Geschichte.

 

Mit

Edgar Eckert / Hermes / Bote / Malaparte

Stefanie Rösner / Klytaimestra

Karin Pfammatter / Klytaimestra / Chor / Isar

Moritz Führmann / Agamemnon

Sven Walser / Aegisth

Elena Schmidt / Chrysothemis / Leda / Frau Wächter

Xenia Noetzelmann / Elektra / Frau Krüger

Ingo Tomi / Orest / Herr Wächter

Gabriel von Berlepsch / Herr Krüger / Orpheus

Markus Danzeisen / Chor / Das unbedeutende Bächlein

Kinderstatisten / Kinder Orest, Elektra, Chrysothemis

 

Regie Nora Schlocker

Bühne Bernhard Kleber

Kostüme Caroline Rössle Harper

Musik Stefan Schneider

Dramaturgie Katrin Michaels, Stefan Schmidtke

 

11. Mai, 18.00 Uhr

20. Mai, 19.00 Uhr

26. Mai, 19.00 Uhr

31. Mai, 19.00 Uhr

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑