Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Augenlicht" in BerlinUraufführung: "Augenlicht" in BerlinUraufführung:...

Uraufführung: "Augenlicht" in Berlin

ein Stück von Marius von Mayenburg in der Schaubühne am Lehniner Platz im Studio, Premiere am 15. März 2006

Julia hat schon seit längerem Arbeit gesucht. Jetzt hat sie das Angebot, als Haushälterin bei Herrn Walter zu arbeiten, der alleine lebt, seit seine Frau vor Jahren aus dem Fenster gesprungen ist.

Als sie ihre Stelle antritt, muss sie sich an einige Eigenheiten ihres neuen Arbeitgebers gewöhnen. Sie soll ihm zwar zur Hand gehen und etwas Ordnung in die Wohnung bringen, darf dabei aber keinerlei Lärm verursachen, selbst der Staubsauger ist schon zu laut. Auch lüften darf sie nicht, ja nicht einmal die Vorhänge vor dem Fenster zur Seite ziehen. Und kochen soll sie jeden Tag das gleiche, Geschnetzeltes mit Champignons und Reis. Vor allem aber ist ihr strikt verboten, das Zimmer zu betreten, dessen Tür immer verschlossen ist und in das Herr Walter manchmal hineingeht. Aber ab und an dringen aus dem Raum merkwürdige, rasselnde Geräusche, die sie immer neugieriger machen. Als Julia auch noch verschmierte Frauenkleider in der Wäsche findet, muss sie sich entscheiden: soll sie ihre neue Stelle aufgeben oder dem Geheimnis von Herrn Walter auf den Grund gehen?

 

Regie: Ingo Berk

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑