Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
URAUFFÜHRUNG: BALLETTABEND CARMEN & BOLERO - Theater UlmURAUFFÜHRUNG: BALLETTABEND CARMEN & BOLERO - Theater UlmURAUFFÜHRUNG:...

URAUFFÜHRUNG: BALLETTABEND CARMEN & BOLERO - Theater Ulm

Premiere 22.01.2015, 20 Uhr, Großes Haus. -----

 

Carmen tanzt. Die Augen der Männer platzen vor Gier, die der Frauen vor Neid. Nur einer scheint ungerührt. Er kann warten auf das Ende, das kommen muss; auf Don Josés Messer in Carmens Leib. Der Tod wartet und weiß, dass es so kommen muss. Carmen kann nicht anders.

 

Carmen tanzt. Choreografiert hat Ballettdirektor Roberto Scafati seine Version des großen Theatermythos der Weiblichkeit nach Musik von Rodion Schtschedrin, der 1967 für das Moskauer Bolschoi-Theater auf Basis von Georges Bizets Oper eine Ballettmusik erarbeitete. Erweitert wird das musikalische Spektrum dieser neuen Choreografie u.a. durch die Komposition FRATRES von Arvo Pärt.

 

Nach CARMEN wird als Wiederaufnahme aus der letzten Spielzeit Scafatis umjubelte Choreografie zu Maurice Ravels BOLERO gezeigt.

 

Musik von Rodion Konstantinowitsch Schtschedrin (*1932), Arvo Pärt (*1935) & Maurice Ravel (1875 – 1937)

 

MUSIKALISCHE LEITUNG Daniel Montané

CHOREOGRAFIE Roberto Scafati

BÜHNE & KOSTÜME CARMEN Marianne Hollenstein

BÜHNE BOLERO Mona Hapke

KOSTÜME BOLERO Angelo Alberto

 

MIT

CARMEN

Ceren Yavan-Wagner / Giulia Insinna (Carmen), Damien Nazabal / Rustam Savrasov (Don José), Yuhao Guo / Lorenzo Angelini (Escamillo), Yuka Kawazu / Juliane Nawo (Micaela), Lorenzo Angelini / Yuhao Guo (Zuniga), Pablo Sansalvador (Carmens Tod); Giulia Insinna, Yuka Kawazu, Juliane Nawo, Fabienne Schärer; Lorenzo Angelini, Yuhao Guo, Damien Nazabal, Pablo Sansalvador, Christoph Schedler a.G. / Rustam Savrasov und Mitglieder der Ballettschule des Theaters Ulm (Soldaten, Mädchen)

 

BOLERO

Yuhao Guo und Giulia Insinna, Yuka Kawazu, Fabienne Schärer / Juliane Nawo, Ceren Yavan-Wagner; Lorenzo Angelini, Damien Nazabal, Pablo Sansalvador, Christoph Schedler a.G. / Rustam Savrasov

 

Das Philharmonische Orchester der Stadt Ulm

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑