Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung "Balls - Fussball ist unser Leben!", Schauspiel Essen. Uraufführung "Balls - Fussball ist unser Leben!", Schauspiel Essen. Uraufführung "Balls -...

Uraufführung "Balls - Fussball ist unser Leben!", Schauspiel Essen.

Premiere am 18. Juni 2011, 19 Uhr, in der Casa.-----

 

Eines dürfte klar sein: In Zeiten nahezu grenzenloser Flexibilität und Mobilität können immer weniger Menschen sagen, wo eigentlich ihre Heimat ist. Heimatgefühl entsteht heute wohl hauptsächlich durch Gemeinschaft, durch Rituale.

 

 

Und was bietet – gerade im Ruhrgebiet – ein größeres Gemeinschafts¬erlebnis als der Fußball? Auf der anderen Seite kommt in diese Fußball-Gemeinschaft nicht jeder hinein: Ursprünglich eine rein heterosexuell-männliche Veranstaltung, öffnet sich dieser Sport zunehmend auch anderen Bevölkerungsgruppen. Mädchenfußball¬schulen und die Frauenfußball-WM 2011 sind ruhmreiche Beispiele dafür. Und auch der weibliche Fan beschränkt sich längst nicht mehr darauf, zur Live-Übertragung die Schnittchen im heimischen Wohnzimmer zu servieren. Aber wie steht es z. B. mit Fuß-ball und Homosexualität? Was hat der Volkssport Nr. 1 mit Sex und Gender zu tun?

 

„Balls“ ist ein Projekt von Marc-Oliver Krampe über das so häufig beschworene Gemeinschaftserlebnis, die Integrationskraft, den organisierten Zusammenhalt und die identitätsstiftende Bedeutung, aber auch das Ausschließende des Fußballs. Gemeinsam mit Spielern und Fans aus dem Ruhrgebiet entdeckt das Schauspiel Essen den Fußball als nicht ganz unkomplizierte Heimat und stellt die Frage, wie dieses faszinierende Spiel, das zugleich verbindet und ausgrenzt, uns allen im Ruhrgebiet ein Heimatgefühl geben kann.

 

Inszenierung: Marc-Oliver Krampe; Bühne: Elena Ortega, Lisa Marie Rohde; Kostüme: Asima Amriko, Christina Hillinger; Musikalische Leitung: Felix Reisel; Videografie: Marc Dietschreit, Nadine Heinze.

 

Mit: Lisa Jopt, Floriane Kleinpaß; Jan Birkemeyer, Dennis Heisterkamp, Torsten Knippertz, Martin Lüdtke, Marvin Sablonsky, Roland Sauskat, Anni Silber, Rike Silber.

 

In Kooperation mit Rot-Weiss Essen und dem AWO Fan-Projekt Essen sowie mit freundlicher Unterstützung der Privatbrauerei Jacob Stauder 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑