Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Barbelo, von Hunden und Kindern" von Biljana Srbljanovic, Schauspiel Essen Uraufführung: "Barbelo, von Hunden und Kindern" von Biljana Srbljanovic,...Uraufführung: "Barbelo,...

Uraufführung: "Barbelo, von Hunden und Kindern" von Biljana Srbljanovic, Schauspiel Essen

Premiere 20. Februar 2009, Casa

 

Marko heißt eigentlich Zoran, will aber Marko heißen, wie sein Vater. Den kann er aber gar nicht leiden.

Marko, der Vater, steht vor dem dicken Jungen und müht sich, die Situation zu erklären. Der dicke Kleine hat aber längst begriffen, was los ist: Milica ist tot. Milica ist seine Mutter. Und Milena ist jetzt seine neue Mutter. Milena ist schwanger, zumindest glaubt sie das. Aber Marko hat nicht viel Zeit für Frau und Kind. Marko ist Anwärter auf einen Ministerposten. Deswegen wird er auch bespitzelt. Draußen sitzt eine Hundefrau auf der Bank und redet von ihren Hunden wie von Menschen. Milena setzt sich neben sie und hört ihr zu. Bis sie plötzlich Milica sieht. Das ist ihr ein bisschen peinlich, denn Milica ist immerhin die Exfrau ihres Mannes und Milica ist tot. –

 

Biljana Srbljanovic zählt zu den bedeutendsten Dramatikerinnen Europas. Sie wurde mit ihren Stücken, die die Kriege auf dem Balkan und die nachfolgende Zeit des Umbruchs beschreiben, international bekannt. „Barbelo“ ist ihr neustes Stück, das sie im Auftrag für das Schauspiel Essen geschrieben hat.

 

Inszenierung: Anselm Weber / Bühne: Patrick Bannwart / Kostüme: Meentje Nielsen / Musik: Wolfgang Siuda / Dramaturgie: Olaf Kröck

 

Mit: Therese Dörr, Bettina Engelhardt, Fritz Fenne, Cornelia Kempers, Florian Lange, Andreas Maier, Carsten Otto, Rezo Tschchikwischwili, Henriette Thimig, Werner Strenger

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑