Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung : BÖSE BUBEN / FIESE MÄNNER in den Mnchner KammerspielenUraufführung : BÖSE BUBEN / FIESE MÄNNER in den Mnchner KammerspielenUraufführung : BÖSE...

Uraufführung : BÖSE BUBEN / FIESE MÄNNER in den Mnchner Kammerspielen

Münchner Premiere 28.06.2012, 19.30 im Schauspielhaus. -----

ein Projekt von dem Filmemacher Ulrich Seidl, dessen Film PARADIES:LIEBE im diesjährigen Wettbewerb der Filmfestspiele in Cannes gezeigt wird. Es basiert auf „kurze Interviews mit bösen Männern“ von David Foster Wallace.

Rachsüchtige Chemielehrerinnen im innigen Gebet, Models auf dem Klo beim Koksen, Haustierhalter mit ihren Vierbeinern auf der Flucht vor der Einsamkeit. Der österreichische Filmemacher Ulrich Seidl beobachtet in seinen Dokumentar- und Spielfilmen abgründige Bereiche des gesellschaftlichen Lebens. Als geduldiger, zugewandter Voyeur hört und sieht er den Gewohnheiten, Obsessionen und intimen Situationen von Menschen zu, die ihm ihr Leben in oft erstaunlichen Geständnissen offenbaren. Wie kaum ein anderer Künstler dringt Seidl ins Private vor, zum Vögeln, Sterben, Beten, und führt uns in Wirklichkeiten, die wir uns gern zu kennen weigern oder für die wir uns schämen. Es ist das Hässliche und das Gemeine, das ihn interessiert, das zutiefst Verletzliche und Gebrochene, Unerfüllte, das er uns zumutet.

 

BÖSE BUBEN ist Ulrich Seidls zweite Arbeit für das Theater. Für sie wird er David Foster Wallaces KURZE INTERVIEWS MIT FIESEN MÄNNERN benutzen, eigene Texte schreiben und seinen Film über den Österreicher und seine Keller weiterentwickeln. Er beschäftigt sich mit männlichen Versagensängsten, Gewaltphantasien, Zwangshaltungen; mit dem fetischisierten Keller als Ort der ungebremsten Überlegenheit; mit dem ganzen männlichen Dilemma in Beziehung zur Frau und zu anderen paranoiden Dominanzansprüchen.

 

Ich interessiere mich für das sogenannte Private und dessen Abgründe, die ja alle in uns stecken. Jeder Mensch hat seine Abgründe. Und darin liegt auch eine Wahrheit. Ulrich Seidl

 

Texte von David Foster Wallace und Ulrich Seidl

Regie: Ulrich Seidl,

Bühne: Duri Bischoff,

Kostüme: Sara Schwartz,

Licht: Rainer Caspar,

Dramaturgie: Stefanie Carp, Julia Lochte

 

Mit: Georg Friedrich, Wolfgang Pregler, Lars Rudolph, René Rupnik, Nabil Saleh, Michael Thomas, Michael Tregor

 

Empfohlen ab 16 Jahren

 

Eine Koproduktion mit den Wiener Festwochen, Uraufführung am 5. Juni bei

den Wiener Festwochen.

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑