Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
URAUFFÜHRUNG: DEMUT VOR DEINEN TATEN BABY von Laura Naumann, Theater BielefeldURAUFFÜHRUNG: DEMUT VOR DEINEN TATEN BABY von Laura Naumann, Theater BielefeldURAUFFÜHRUNG: DEMUT VOR...

URAUFFÜHRUNG: DEMUT VOR DEINEN TATEN BABY von Laura Naumann, Theater Bielefeld

PREMIERE 05.09.2012, 20:00 Uhr, TAMZWEI. -----

Bevor sich Bettie, Mia und Lore auf der Toilette eines Flughafens trafen, gestaltete sich ihr Leben eher schwierig, danach ist es ideal und dazwischen war fucking Apocalypse.

Aufgrund eines Bombenverdachts musste der gesamte Platz evakuiert werden, die drei steckten hilflos in ihren Klokabinen fest und rechneten mit dem Schlimmsten. Doch dann: Entwarnung, »es riecht nach Frühling, die Vögel singen und irgendein goldener Glitzer liegt auf allem drauf«. Von nun an sind sie beste Freundinnen und haben eine Mission. Mit Hilfe von Terroranschlag-Simulationen wollen sie ihr Glück auch unter die anderen müden Gestalten auf diesem Planeten bringen.

 

Demut vor deinen Taten Baby ist ein Stück von Laura Naumann und wird am Theater Bielefeld uraufgeführt. Die junge Autorin ist Preisträgerin des Bundeswettbewerbs Treffen Junger Autoren 2006 und 2008 und wurde 2008 zum Stückemarkt des Theatertreffens eingeladen.

 

Inszenierung Babett Grube

Bühne und Kostüme Doris M. Schmidt

Dramaturgie Franziska Betz/Viktoria Göke

 

Mit Ann Kathrin Doehrig, Isabell Giebeler, Christina Huckle

 

Weitere Termine:

06.09.2012, 20:00 Uhr

08.09.2012, 19:30 Uhr

11.09.2012, 20:00 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑