Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: DER INTERNATIONALE STRAFGERICHTSHOF - Politisches Tanztheater von Gintersdorfer/Klassen . Theater BremenUraufführung: DER INTERNATIONALE STRAFGERICHTSHOF - Politisches Tanztheater...Uraufführung: DER...

Uraufführung: DER INTERNATIONALE STRAFGERICHTSHOF - Politisches Tanztheater von Gintersdorfer/Klassen . Theater Bremen

Premiere 17. Oktober 2012, 20 Uhr im Kleinen Haus. -----

„Wer sich schnell aufregt, isst keinen heißen Reis.“ (Ivorisches Sprichwort) — Der Internationale Strafgerichtshof steht für den Traum von einer weltumfassenden, demokratischen Gerechtigkeit: Stellvertretend für die gesamte Menschheit spricht das Tribunal Recht und Unrecht über das verbrecherische Individuum.

Gintersdorfer/Klaßen suchen für ihre Au!ührung eine Struktur, die diese Gegenüberstellung von Menschheit und Mensch spiegelt und durch den Wechsel zwischen Solo und synchronisierter Gruppenchoreografie ein Bild der juristischen Konfrontation zeichnet. Ausgehend von der Verhandlung um den als Kriegsverbrecher angeklagten ehemaligen Präsidenten der Elfenbeinküste Laurent Gbagbo, ermessen sie den Graben zwischen Ideal und erreichbarer Praxis im internationalen Kontext.

 

Konzept/Regie: Monika Gintersdorfer

Konzept/Ausstattung: Knut Klaßen

 

Mit: Jean-Claude Dagbo alias DJ Meko, Gotta Depri, Ted Gaier, Hauke Heumann, Lassana Kamagate, Eric Parfait Francis Taregue alias SKelly, Lena Wicke-Aengenheyster, Franck Edmond Yao alias Gadoukou la Star u. a.

 

Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑