Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Der Kleine Häwelmann" von Theodor Storm mit der Musik von Hauke J. Berheide, Theater Kontra-PunktUraufführung: "Der Kleine Häwelmann" von Theodor Storm mit der Musik von...Uraufführung: "Der...

Uraufführung: "Der Kleine Häwelmann" von Theodor Storm mit der Musik von Hauke J. Berheide, Theater Kontra-Punkt

29.01.2012 , 11.00 Uhr in der Tonhalle Düsseldorf. -----

Keine Oper, kein Konzert, sondern „Musik für die Augen und Theater für die Ohren“: Ein Erzähler, 1 Schauspielerin und 1 Sängerin, akustische Apparaturen, Objekte/Puppen und ein Symphonieorchester erzählen die fantastische Geschichte vom kleinen Häwelmann.

 

Dem nämlich ist sein Gitterbett zu eng. Er will die Welt erforschen und bekommt nie genug, will in die nächtliche Stadt hinaus in seinem kleinen Rollbett, in den Wald und bis in den Nachthimmel. Der Mond wird sein Gefährte, und alle Sterne des Himmels lächeln ihm zu. Selbst die Naturgesetze beugen sich, und das Segel seines Wagens füllt sich mit seinem eigenen, kleinen Atem. Da wird er übermütig – und überschreitet seine Grenze.

 

Die Geschichte spannt einen wunderbaren Bogen zwischen kindlichem Forschergeist, Neugier und Entdecken wollen, das Ich und sein Selbstbewußtsein in der Welt, und der Grenzüberschreitung, dem "Mond über die Nase fahren". Hier scheitert das Ich in seinem Ungestüm und wird rüde in die Wirklichkeit, ins Meer, zurück geworfen. Aber für jedes "Hinfallen" wünschen wir uns und vor allem den Kindern eine helfende Hand, die uns wieder aufrichtet und von neuem mutig macht.

 

Das ganze Orchester sitzt im Betttuch des Häwelmann. Es interpretiert die Musik und ist Projektionsfläche für die Stadt, den Wald, das Meer und das ganze Universum.

 

Mit den Düsseldorfer Symphonikern, Leitung Jesko Sirvend

Kostüme/ Puppen: Jan Kocman/ Bratislava

Bühne: Annette Bieker

Regie: Frank Schulz

 

Eine Inszenierung des Theater Kontra-Punkt mit:

 

Annette Bieker - Alexander Steindorf - Angela Froemer/ Mezzosopran

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑