Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Der Zoo" von Kerstin Specht Uraufführung: "Der Zoo" von Kerstin Specht Uraufführung: "Der Zoo"...

Uraufführung: "Der Zoo" von Kerstin Specht

Premiere: Freitag, 16. Oktober 2009, 20.00 Uhr, Depot

 

15 Personen verbringen, allein oder in Begleitung, einen Tag im Zoo. Die Betrachtung von Panther, Pinguin & Co. steht dabei jedoch nicht im Fokus ihres Aufenthaltes.

Vielmehr suchen die Besucher auf ihren Streifzügen zwischen den Käfigen, bei denen sie sich kreuzen und kennenlernen, das Gespräch über Misslagen, Bedürfnisse und Träume. Der Besuch avanciert zur Besonderheit, als die Tiere befreit und die Besucher eingesperrt werden.

 

Die Verkehrung der Situation führt die Besucher, ihre Schicksale und Geschichten neu zusammen. In der Gefangenschaft leben sie plötzlich Gelüste aus, decken bestehende Lebenslügen auf und überwinden alle Hemmungen. Die Grenze zwischen tierischem und menschlichem Verhalten verschwimmt.

 

"Der Zoo" betont den animalischen Kern des menschlichen Daseins und regt zur Reflektion über die Freiheit vor dem Käfig an.

 

Für die Uraufführung wird Christian Hockenbrink mit Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart zusammenarbeiten.

 

Regie: Christian Hockenbrink,

Bühne: Judith Oswald,

Kostüme: Leah Lichtwitz,

Musik: Alexander Paeffgen,

Dramaturgie: Sarah Israel

 

Mit: Felix Banholzer (Alf, John, Schluck), Emilia de Fries (Sina, Anna), Cornelius Gebert (Cedric, Jim), Lisenka Kirkcaldy (Alice), Amadeus Köhli (Leo, Asdin), Anne Leßmeister (Lulu, Cäcilie), Alexander Paeffgen (Ivan), Markus Weickert (Pille, Max)

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑