Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Der Zwerg reinigt den Kittel" von Anita Augustin, Schauspiel FrankfurtUraufführung: "Der Zwerg reinigt den Kittel" von Anita Augustin, Schauspiel...Uraufführung: "Der Zwerg...

Uraufführung: "Der Zwerg reinigt den Kittel" von Anita Augustin, Schauspiel Frankfurt

Premiere am 23. Mai 2014, Kammerspiele. -----

Frau mit Rentenschock und echten Zähnen sucht Gleichgesinnte. - Sitzen vier Omas im Knast. Klingt wie ein Witz, aber Humor haben die Damen gerade keinen, dafür ein Problem. Schwere Körperverletzung, wahrscheinlich mit Todesfolge.

Ursprünglich war das anders gedacht: Ferien für immer im Altenheim. Die Idee war gut, die Wirklichkeit nicht so. Club Tropicana hat zwar keine erwartet, aber diese Endlagerstätte für senile Altlasten auch nicht: talentfreie Zivis, verrückte Mitinsassen, sadistische Oberschwestern – irgendwann reicht’s. Die vier Alten schlagen zurück. Anita Augustin schrieb nach ihrem fulminanten Debütroman nun ein Theaterstück, das ebenso intelligent wie radikal, lakonisch wie bissig mit Altenheimen abrechnet und danach fragt, wie wir im Alter leben wollen und können.

 

Regie Bettina Bruinier

Bühne Claudia Rohner

Kostüme Mareile Krettek

Musik Kornelius Heidebrecht

Video Clemens Walter

Dramaturgie Alexandra Althoff

 

Mit Josefin Platt (Almut, Kettenraucherin mit Schlafstörung), Lore Stefanek (Karlotta, Ex-Sportlehrerin), Angelika Thomas (Marlen, Hexe), Helga Werner (Suzanna, genannt »Der Wal«); Kornelius Heidebrecht (Live-Musiker, Frau Fitz), Christoph Pütthoff (Doktor Klupp, angeblich Gerichtspsychiater)

Am 23. / 24. Mai

 

Eine Koproduktion mit den Ruhrfestspielen Recklinghausen

 

24.05.14

08.06.14

09.06.14

02.07.14

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑