Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung:"Die Abschaffung der Arten" nach dem Roman von Dietmar Dath, Deutsches Theater BerlinUraufführung:"Die Abschaffung der Arten" nach dem Roman von Dietmar Dath,...Uraufführung:"Die...

Uraufführung:"Die Abschaffung der Arten" nach dem Roman von Dietmar Dath, Deutsches Theater Berlin

Premiere 8. November 2009, 20.30 Uhr, Box

 

Wieso war den Menschen passiert, was ihnen passiert war? – Dietmar Dath erzählt in ‚Die Abschaffung der Arten’, einem der aufregendsten und irritierendsten Romane der letzten Jahre, von einer posthumanen Gesellschaft, von der Zukunft der Erde nach dem Ende des Menschen.

Angebrochen ist das Zeitalter der „Gente“, eine Elite intelligibler Lebewesen in Tiergestalt, die die Herrschaft übernommen und die Menschheit weitestgehend ausgerottet hat. Fortpflanzung findet allein nach biotechnischen Gesetzmäßigkeiten statt, die Identitäten der „Gente“ sind nicht mehr an einen bestimmten Körper gebunden, nachhaltige Lebensweisen und auf Gerüchen basierende Informationssysteme haben die materielle und akustische Umweltverschmutzung abgelöst.

 

Es sind verstörende Bilder fremder Schönheit, die Dath in seinem Roman zeichnet. Eine anziehende und beunruhigende, poetische und verrückte Vision dessen, was uns alle erwartet.

 

Regie Kevin Rittberger

Bühne Christoph Ebener

Kostüme Ines Alda

Musik Boram Lie

Illustrationen Dirk Rittberger

Dramaturgie Ulrich Beck, Claus Caesar

 

Besetzung

Olivia Gräser, Judith Hofmann, Elias Arens, Jörg Pose, Boram Lie (Cello)

 

Termine

 

09. November 2009, 20.30 Uhr, A-Preise Tickets

14. November 2009, 20.30 Uhr, A-Preise Tickets

27. November 2009, 20.30 Uhr, A-Preise Tickets

28. November 2009, 20.30 Uhr, A-Preise Tickets

15. Dezember 2009, 20.30 Uhr, A-Preise

21. Dezember 2009, 20.30 Uhr, B-Preise

30. Dezember 2009, 20.30 Uhr, A-Preise

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑