Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Die Bibel als Theater" im Stadttheater BernUraufführung: "Die Bibel als Theater" im Stadttheater BernUraufführung: "Die Bibel...

Uraufführung: "Die Bibel als Theater" im Stadttheater Bern

Schauspiel von Shimon Levy und Henriette Cejpek

Premiere Donnerstag, 19. Februar, 19.30 Uhr, Vidmar:2

 

Kaum ein Werk hat unser abendländisches Denken und unsere Kulturgeschichte so nachhaltig beeinflusst wie die Bibel.

Das „Buch der Bücher“ fasziniert die Menschen des europäischen Kulturkreises seit jeher. Die Bibel ist das „Heilige Buch“ sowohl des jüdischen als auch des christlichen Glaubens. Sie ist auch der Grundstein moderner Ethik.

 

Der israelische Theaterwissenschaftler, Übersetzer und Regisseur Shimon Levy hat sich intensiv mit der Bibel und der profunden Theatralität der biblischen Texte beschäftigt. Die Geschichten in der Bibel haben, sagt er, einen sehr wirkungsvollen dramaturgischen Aufbau, in dem – wie im Theater – nicht nur dem Text, sondern auch dem Subtext eine Bedeutung zukomme.

 

Zusammen mit der Schauspielerin Henriette Cejpek setzt er im Stück „Die Bibel als Theater“ starke Frauenfiguren des Alten Testaments der Spannung des Bühnenraums aus, um sie quasi aus ihrem religiösen Kontext zu (er)lösen.

 

Das Stück

 

Die Theatralität der biblischen Geschichten und ihr starker dramaturgischer Aufbau haben den renommierten israelischen Theaterwissenschaftler, Übersetzer und Regisseur Shimon Levy schon immer fasziniert. Zusammen mit der Schauspielerin Henriette Cejpek bringt er starke Frauen des Alten Testaments, etwa Abigail (1 Sam 25), Ruth, Yael (Richter 4-5), Tamar (Gen 38), Tamar 2 (Sam 13), Esther (Esther) oder die Hexe von Endor (1 Sam 25), auf die Bühne. Der Bühnenarbeit zugrunde liegt die Bibel-Übersetzung von Martin Luther, die von ausgesprochener Schönheit, aber auch nicht frei von Übersetzungsfehlern ist, die in die christliche Kultur eingegangen sind.

 

Das Projekt „Die Bibel als Theater“ ist bereits von der Jewish Conference nach New York und vom Deutschen Kirchentag nach Bremen eingeladen worden.

 

Inszenierung Shimon Levy

Bühne, Kostüme Romy Springsguth

Musik und Sound Design James Reynolds

 

Mit Henriette Cejpek

 

Vorstellungen

28.02.2009, 19:30 Uhr, Vidmar:

28.03.2009, 19:30 Uhr, Vidmar:

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑