Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Die Füsse und Ohren der Engel – Leben mit Ersatzteilen" - Ein Tanztheater von Yvonne Pouget in MünchenUraufführung: "Die Füsse und Ohren der Engel – Leben mit Ersatzteilen" - Ein...Uraufführung: "Die Füsse...

Uraufführung: "Die Füsse und Ohren der Engel – Leben mit Ersatzteilen" - Ein Tanztheater von Yvonne Pouget in München

Donnerstag, 7. November 2013, 20.00 Uhr, Deutsches Museum. Museumsinsel 1, München. -----

Für ihr neues Tanztheaterprojekt „Die Füße und Ohren der Engel – Leben mit Ersatzteilen“ konnte die freischaffende Künstlerin, Choreografin, Regisseurin und Tänzerin Yvonne Pouget das Deutsche Museum nicht nur als besonderen Aufführungsort, sondern auch als Kooperationspartner gewinnen.

 

Das Projekt greift den Titel und das Thema einer Sonderausstellung des Deutschen Museums zur Prothetik aus dem Jahre 2004 auf und beleuchtet ein „Leben mit Ersatzteilen“ aus der Künstlerperspektive. Das faszinierende Tanz-Stück erforscht dabei vor allem die Befindlichkeit und die Antriebskräfte der Seele nach dem Verlust der körperlichen Unversehrtheit.

 

Etwa 15% aller Menschen weltweit müssen mit einer Behinderung leben. Manche davon können durch verschiedene Hilfsmittel, wie Prothesen oder Implantate, zum Teil ausgeglichen werden. So fällt die Behinderung oftmals für das Umfeld nur mehr wenig auf. Doch wie gehen Betroffene mit ihrem Handicap um?

 

Die Choreografin und Regisseurin Yvonne Pouget, die über das Thema aus eigener Erfahrung resümieren kann, wird dem Besucher in ihrer Performance mit den Mitteln des Tanzes und der Musik ein Gefühl dafür geben, wie es ist, wenn der Körper auf einmal nicht mehr „richtig“ funktioniert.

 

Idee / Choreografie / Regie / Tanz: Yvonne Pouget

Tanz / Choreografie: David N. Russo, Natalia Palshina

Gesang / Performance: Giacomo Di Benedetto

Obertongesang / Sopran / Livemusik: Anna-Maria Hefele

Lichtdesign / Video: Rainer Ludwig

 

Weitere Informationen: www.deutsches-museum.de/ausstellungen/neue-technologien/tanztheater

Hinweis: Bereits am Mittwoch, 6.11. um 19 Uhr ist ein thematisch passender Vortrag in der Vortragreihe des Deutschen Museums "Wissenschaft für jedermann" zu hören.

 

Tickets: € 18.- / ermäßigt 14.-

Reservierung: Tickets können vom 7.10. bis einschließlich 6.11. unter
 tanztheater@deutsches-museum.de und Tel. 089/2179-355 reserviert werden.

Abendkasse: An den Veranstaltungstagen ab 18:30 Uhr.

 

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München, dem Deutschen Museum und mit freundlicher Unterstützung durch Tanztendenz München e.V. statt.

 

Weitere Vorstellung: Freitag, 8. November 2013, 20.00 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑