Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: EINE NACHT LANG FAMILIE von Sabine Harbeke im Theater BonnUraufführung: EINE NACHT LANG FAMILIE von Sabine Harbeke im Theater BonnUraufführung: EINE NACHT...

Uraufführung: EINE NACHT LANG FAMILIE von Sabine Harbeke im Theater Bonn

Premiere Freitag, den 27. März 2015, 20.00 Uhr, Werkstattbühne. -----

 

EINE NACHT LANG FAMILIE – geschrieben und inszeniert von Sabine Harbeke, einer der meistgespielten Schweizer Dramatikerinnen, die alle Rollen für ihr neuestes Stück den Bonner Schauspielern auf den Leib geschrieben hat.

Mittelpunkt der Handlung ist ein Fest, zu dem Margrit geladen hat und das seit langer Zeit die Familie an einen Tisch versammelt. Es wird getanzt, geredet und getrunken. Doch je weiter die Stunde vorrückt, desto schwieriger wird es, die alten Geschichten ruhen zu lassen. Wie in einem Karussell drehen sich die Gespräche in immer schnelleren Kreisen und bringen schlecht verheilte Wunden, nicht verziehene Verletzungen und unterdrückte Leidenschaften ans Tageslicht. Am Ende ist es dabei die Gastgeberin selbst, die für die größte Überraschung sorgt.

 

Die Autorin und Regisseurin Sabine Harbeke hat sich dafür von Bonner Lebensgeschichten inspirieren lassen und führte Interviews mit Frauen, die zum Islam konvertiert sind, mit Krankenpflegerinnen des Arbeiter-Samariter-Bundes oder mit Arbeitern aus dem Binnenschifffahrtshafen.

 

Es spielen u.a. Ursula Grossenbacher, Sören Wunderlich, Bernd Braun und Birte Schrein.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑