Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: ENZYKLOPÄDIE DES UNGELEBTEN LEBENS im Schauspielhaus GrazUraufführung: ENZYKLOPÄDIE DES UNGELEBTEN LEBENS im Schauspielhaus GrazUraufführung:...

Uraufführung: ENZYKLOPÄDIE DES UNGELEBTEN LEBENS im Schauspielhaus Graz

Premiere 7. Oktober 2010 um 20 Uhr auf der Probebühne.

 

All die Augenblicke, die wir hätten leben sollen, anders leben sollen – aber wie? Hatten wir tatsächlich eine Wahl, hätten wir handeln können, Situationen meistern oder mit einem Trick bewältigen?

Der argentinische Regisseur Mariano Pensotti hat 19 Autoren aus aller Welt um Einträge in seine ENZYKLOPÄDIE DES UNGELEBTEN LEBENS gebeten. Die Originalbeiträge – Prosa, Lyrik, Dramatik, Theorie von wenigen Sätzen bis zu zwei, drei Seiten – stammen u. a. von Elfriede Jelinek, Friederike Mayröcker und Händl Klaus. Die Texte wurden gesammelt, katalogisiert und zu einer belebten Literaturinstallation mit einer Vielzahl von ungelebten Augenblicken vereint: komisch, traurig, brutal, sanft, mysteriös und konkret; und jeder untermalt von seiner eigenen Hintergrundmelodie. ENZYKLOPÄDIE DES UNGELEBTEN LEBENS sammelt das, was virtuos gewesen wäre. Alles wird wahr. Privates und Öffentliches, Glaube, Sex, Sport, Ruhm, Gewalt, Rache, Tod. Ordentlich katalogisiert von A bis Z.

 

Regie und Konzept Mariano Pensotti Bühne und Kostüme Mariana Tirantte Musik Diego Vainer Dramaturgie Regula Schröter

 

Texte Lola Arias (AR), Dietmar Dath (DE), Elfriede Jelinek (A), John Jesurun (USA), Händl Klaus (A), Friederike Mayröcker (A), Rabih Mroué (LB), Romina Paula (AR), Alan Pauls (AR), Mariano Pensotti (AR), Kathrin Röggla (A), Ivana Sajko(HR), Clemens J. Setz (A), Andrzej Stasiuk (PL), Gerhild Steinbuch (A), Marcus Steinweg (D), Darja Stocker (CH), Juan Villoro (MX), Joseph Vogl (D)

 

Mit Rahul Chakraborty, Sophie Hottinger, Verena Lercher, Claire Sobottke, Leon Ullrich

 

Koproduktion Schauspielhaus Graz und steirischer herbst

 

Weitere Vorstellungen am 9., 12., 22. und 28. Oktober sowie ab November, jeweils 20 Uhr, Probebühne.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑