Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: FRÖHLICHES SCHEITERN! in der Pasinger Fabrik MünchenUraufführung: FRÖHLICHES SCHEITERN! in der Pasinger Fabrik MünchenUraufführung: FRÖHLICHES...

Uraufführung: FRÖHLICHES SCHEITERN! in der Pasinger Fabrik München

19. Dezember 2009 l 20 Uhr

Theater VIEL LÄRM UM NICHTS

 

Pünktlich zum Jahreswechsel erweisen wir dem Wurm, der bekanntlich in Mensch und Ding steckt, unsere Ehre.

Wir huldigen ihm in seinen mannigfachen Manifestationen, sind Aug und Ohr für seine Offenbarungen: Zur gefälligen Erbauung all jener, die sich alltäglich mit ihm konfrontiert sehen: vom morgendlichen Stelldichein auf dem unbarmherzigen Messgerät zur Bestimmung einer Masse (vulgo: Waage)

bis zum abendlichen Bacchanal (vulgo: Sauf- und Fressorgie), trotz Fastengelöbnis.

 

Alle, die sich selbst, der Welt und der Evolution immer wieder gern im Wege stehen: sporadische Mist-Bauer und Dauer-Nieten, Pech-Gesträhnte und Klammerbeutel-Gepuderte, krasse Versemmler und arme Würstchen,

Gebrochene und Schlapp-Gemachte, Lebens- und Liebesscheiterer, grandios Gestrauchelte wie sang- und klanglos Versackte oder Abgehängte; all die, denen Sprüche wie 'Sieh es als Chance' übel zum Hals raushängen, weil sie feststecken im Wurm-Loch der Bitterkeit:

 

IHNEN SEI DIESER ABEND GEWIDMET!

 

Scheitern adelt "Zurück zum Leben! Scheitern ist zwar einerseits gewöhnlich, weil es so erniedrigend alltäglich ist und deswegen wertlos scheint, aber es greift gleichzeitig tief in das menschliche Empfinden ein, weil durch das Scheitern buchstäblich alles, auch das Banale, bedeutsam wird."

Wilhelm Genazino

 

… die sich drin üben:

Astrid Polak

Claudia Schmidt

Hannes Berg

Klaus-Peter Bülz

Sven Schöcker

Joachim Vollrath

sowie

Marcus Tronsberg

 

Regie: Andreas Seyferth

Regieassistenz: Sophie Meinecke

Komposition: Marcus Tronsberg

Bewegung: Urte Gudian

Raum + Licht: Stephan Joachim

Kostüm: Johannes Schrödl

Idee + Text: Margrit Carls

 

Karten unter 089/834 20 14 oder

www.theaterviellaermumnichts.de

Wir bitten um Reservierung.

 

August-Exter-Str. 1

direkt am S-Bahnhof Pasing (Nordausgang)

S4 / S5 / S6 / S8

 

Vorstellungen im Dezember:

26. + 27. jeweils 20 Uhr

Silvester 17 + 20 Uhr

Ab Januar donnerstags, freitags, samstags 20 Uhr

Keine Vorstellung am 1. Januar und 12. März

Letzte Vorstellung am 13. März 2009

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑