Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: „Funny Girl“ von Anthony McCarten im Salzburger LandestheaterUraufführung: „Funny Girl“ von Anthony McCarten im Salzburger LandestheaterUraufführung: „Funny...

Uraufführung: „Funny Girl“ von Anthony McCarten im Salzburger Landestheater

Premiere 5. Februar 2016, 19.30 Uhr / Landestheater. -----

Im Mittelpunkt des Stücks steht die schüchterne Azime, 20, aus kurdischer Familie, aufgewachsen in London. Ost und West, Islam und Säkularismus, Burka und bauchfrei – in Azimes beiden Welten gibt es klare Regeln, wie sie zu sein hat und was sie darf.

Zwischen den Welten knirscht es gewaltig. Als Terroranschläge in der U-Bahn hunderte Opfer fordern, weiß sie, dass sie ihre Stimme erheben muss. Auf ihre Art. Heimlich besucht sie einen Comedy-Kurs und tritt öffentlich auf: als weltweit erste muslimische Komikerin in Burka. Ihre Familie verstößt sie, die englische Presse feiert sie als Sensation, im Internet hagelt es Morddrohungen. Es wird ernst. Und doch immer komischer. Und ganz anders, als man jetzt denkt.

 

Der neuseeländische Erfolgsautor Anthony McCarten hat seinen 2014 erschienenen Roman „Funny Girl“ eigens für eine Uraufführung am Salzburger Landestheater dramatisiert. Die Bühnenfassung seines explosiven multikulturellen Gesellschaftsromans vollendete er in intensiver Zusammenarbeit mit Regisseur und Intendant Carl Philip von Maldeghem auf den Proben. Inzwischen haben unterschiedliche Theater in der Schweiz und Deutschland, darunter das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg, eigene Produktionen angekündigt.

 

Anthony McCarten, der u. a. das oscarnominierte Drehbuch zu „The Theory of Everything“, den Film über Stephen Hawking, und die Komödie „Ladies Night“, geschrieben hat, balanciert brisante Themen wie Ehrenmord, Integration von Migranten, Männer-und Frauenrollen in muslimischen Gemeinschaften aus.

 

Der Autor wird bei der Uraufführung anwesend sein und steht im Vorfeld für Interviews zur Verfügung.

 

INSZENIERUNG Carl Philip von Maldeghem

AUSSTATTUNG Thomas Pekny

 

MIT Elisa Afie Agbaglah, Julienne Pfeil, Janina Raspe; Clemens Ansorg, Georg Clementi, Rahmi Özgündüz, Gregor Weisgerber, Christoph Wieschke

 

TERMINE 07. 02. / 10. 02. / 13. 02. / 26. 02. / 12. 03. / 18. 03. / 19.03.2016 u. a.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑