Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Ginger & Fred" - Ein letzter Tanz… Frei nach Federico FelliniUraufführung: "Ginger & Fred" - Ein letzter Tanz… Frei nach Federico FelliniUraufführung: "Ginger &...

Uraufführung: "Ginger & Fred" - Ein letzter Tanz… Frei nach Federico Fellini

Premiere 10. April 2010 l 20 Uhr, theater VIEL LÄRM UM NICHTS

in der Pasinger Fabrik , August-Exter-Str. 1, 81245 München

 

Dreißig Jahre ist es her, seit sich Amelia Bonetti von ihrem Tanzpartner und

Lebensgefährten Pippo Botticella getrennt hat.

In einer Fernsehshow sollen sie nun noch einmal mit ihrer beliebtesten Nummer auftreten, in der sie das legendäre Tänzerpaar Ginger Rogers und Fred Astaire imitierten.

 

So kommt es nach Jahrzehnten zu einem Wiedersehen, geprägt von gemischten Gefühlen, bittersüßen Erinnerungen und uneingestandenen Erwartungen. In diesem einen Auftritt, bei dem die Welt zuschaut, haben sie die Chance, ein Stück der verlorenen Zeit, des vergangenen Zaubers zurückzuholen…

 

Gleichzeitig sehen sich die beiden in die Mühle des modernen Medienbetriebs geworfen, konfrontiert mit zwei jungen 'fitten' Assistenten, die ihnen vermitteln sollen, wo es lang zu gehen hat. Doch sind die Jungen nicht weniger im privaten und beruflichen Stress als die beiden alten 'Exoten',

die sich in einer für sie fremden Welt behaupten müssen...

 

Amelia Bonetti alias Ginger Margrit Carls

Pippo Botticella alias Fred Andreas Seyferth

Chiara Deborah Müller

Fiorenzo Emre Akal

Pianist Stephan Joachim

 

Regie Eos Schopohl

Dramaturgie Boris Heczko

Musik Marcus Tronsberg

Tanz-Coaching + Choreographie Ruth Geiersberger

Raum Stephan Joachim

Kostüm Johannes Schrödl

Licht Jo Hübner

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑