Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: „Haargenau“ in der Theaterei Erbach-HerrlingenUraufführung: „Haargenau“ in der Theaterei Erbach-HerrlingenUraufführung:...

Uraufführung: „Haargenau“ in der Theaterei Erbach-Herrlingen

Geschichten von Fanny Müller

Premiere Freitag, 14.Juli um 20 Uhr in der Theaterei Schloss Erbach.

Theaterei-Prinzipal Wolfgang Schukraft ist zu recht stolz darauf, dass er in seinem diesjährigen Sommerspielplan nach Axel Hacke nun eine Kult-Autorin in seiner Theaterei mit einer Uraufführung präsentieren darf: Fanny Müller.

„Wir haben einige ihrer literarisch-kabarettistischen Kabinettstückchen zu einem Theaterabend montiert und jetzt gibt es bei uns erstmals Fanny Müller auch auf der Bühne.“ Schauplatz ist ein Friseursalon, in dem es verbal zur Sache geht. Da wird das ganze Universum weiblicher Befindlichkeit aufgeblättert: von den Konflikten die entstehen, wenn Frauen zu sehr Rommé spielen, über die Abwehr des „Stechers“ von La Palma bis hin zu ungewöhnlichen Lebenshilfen für bettelnde Punks. Alles kommt zur Sprache. Es spielt Marion Weidenfeld in der Inszenierung von Edith Erhardt, das Bühnenbild und die Kostüme sind von Hartmut Holz.

Was ist das Geheimnis von Fanny Müllers Texten? Hier ein paar Meinungen: "Witzig, gemein, mit rabenschwarzem Humor" (Stern). "Erst durch den Blick von Fanny Müller kriegt der Alltag plötzlich Witz und Glitter" (Elke Heidenreich). "Ihre Beobachtungsgabe und ihr Witz adeln selbst die banalsten Vorkommnisse" (Badische Neueste Nachrichten). Die Süddeutsche nennt sie sogar "die göttliche Fanny Müller".

Die Ben Witter Stiftung ehrte sie 2005 mit ihrem renommierten Preis, „weil es ihr immer wieder gelingt, über sich und das Leben in witzig bös­artigen Glossen zu schreiben. Sie hält unserer Gesell­schaft einen kristallklar geschliffenen Zerrspiegel vor. Ein Wunder in frömmelnder Zeit.“

 

Nächste Aufführungen am Samstag, 15.Juli in dann an jedem Freitag und Samstag. Karten: Theaterei 0731/268177

Theaterei Schloss Erbach

Theaterei Herrlingen

Leitung: Wolfgang Schukraft

 

Geschäftsstelle:

Eichengrund 84

89075 Ulm

 

Telefon: 0731/268177

Fax: 0731/265310

theaterei@t-online.de

www.theaterei.de

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑