Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung : "Ihre Version des Spiels" von Yasmina Reza im Deutschen Theater BerlinUraufführung : "Ihre Version des Spiels" von Yasmina Reza im Deutschen...Uraufführung : "Ihre...

Uraufführung : "Ihre Version des Spiels" von Yasmina Reza im Deutschen Theater Berlin

Premiere 2. Oktober 2012, 20.00 Uhr. -----

"Wenn das Leben nicht unzulänglich wäre, würde man nicht schreiben." Nathalie, eine erfolgreiche Autorin, ist der Einladung des Literaturliebhabers Roland in die französische Provinz gefolgt um dort aus ihrem neuen Roman 'Land des Überdrusses' zu lesen.

Darin erzählt sie die Geschichte der Schriftstellerin Gabrielle, die ebenfalls an einem Roman arbeitet, 'Ihre Version des Spiels', und ein Mordkomplott gegen die Liebhaberin ihres Mannes plant. Doch Empfang und Präsentation der berühmten Autorin geraten schleichend zum Bedrängnis. Die Journalistin Rosanna insistiert mit ihren Fragen unaufhörlich auf autobiografische Bezüge in Nathalies Buch. Die Autorin verweigert die Antworten. Die Situation wird gänzlich unerträglich, als beim anschließenden Cocktailempfang der Bürgermeister seine Gedanken zu Kunst und Literatur ausführt. Auch er will,wie alle im Ort, mit Hilfe des Literaturstars dem eigenen Dasein mehr Glanz verleihen. Der Kunstbetrieb gerät zur Plattitüde.

 

Yasmina Rezas Stücke sind die weltweit am häufigsten gespielten Gegenwartstexte. Ihr Stück 'Der Gott des Gemetzels' bearbeitete sie mit Roman Polanski zu einem Drehbuch, das ihr unter anderem den französischen Filmpreis César einbrachte.

 

Aus dem Französischen von Frank Heibert und Hinrich-Schmidt-Henkel

 

Regie Stephan Kimmig

Bühne Katja Haß

Kostüme Anja Rabes

Musik Michael Verhovec

Dramaturgie Juliane Koepp

 

Besetzung

Corinna Harfouch, Katrin Wichmann, Alexander Khuon, Sven Lehmann

 

Termine

02. Oktober 2012, 20.00 Uhr,

06. Oktober 2012, 20.00 Uhr,

09. Oktober 2012, 19.30 Uhr,

10. Oktober 2012, 19.30 Uhr,

19. Oktober 2012, 20.00 Uhr,

26. Oktober 2012, 20.00 Uhr,

27. Oktober 2012, 20.00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑