Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung im Theater Bielefeld: Zeitsprung - Vier Generationen tanzen "Vier Jahreszeiten"Uraufführung im Theater Bielefeld: Zeitsprung - Vier Generationen tanzen...Uraufführung im Theater...

Uraufführung im Theater Bielefeld: Zeitsprung - Vier Generationen tanzen "Vier Jahreszeiten"

von und mit dem Tanztheater Bielefeld und Royston Maldoom.

Das Bielefelder Tanztheater wird am 20. Mai um 11.00 Uhr und 21. Mai um 1900 Uhr ein einzigartiges Tanzprojekt auf die Bühne des Stadttheaters bringen. 120 Tanzinteressierte im Alter von 7 bis 70 Jahren werden in Zusammenarbeit mit den zehn Tänzerinnen und Tänzern des Tanztheater Bielefeld zur Musik von Vivaldis und Piazollas Eight Seasons eigene Choreographien entwickeln und präsentieren.

 

Unter der künstlerischen Leitung des Bielefelder Chefchoreographen Gregor Zöllig entdecken Kinder, Jugendliche, Lehrer und Senioren zu den Themen Frühling, Sommer, Herbst und Winter ihre eigenen Ausdrucksformen im zeitgenössischen Tanz. Royston Maldoom, der durch den Film Rhythm is it! weltweit bekannt wurde, unterstützt das Bielefelder Tanzprojekt beratend in der Vorbereitung und in den Endproben, in dem er mit den Teilnehmern aus allen vier Generationen Choreographien zu den bereits bestehenden Tanzstücken der einzelnen Gruppen erarbeitet. Dieses Tanzprojekt steht in Verbindung zu der Inszenierung Vier Jahreszeiten, die das Tanztheater Bielefeld im Oktober 2006 im Stadttheater zur Premiere brachte. So bekommen Tanzinteressierte durch den Besuch der Tanzvorstellung des Tanztheaters und der Teilnahme an diesem Tanzprojekt, einen vielfältigen Zugang zum zeitgenössischen Tanz.

 

Weitere Aufführung am 21.05. um 19:00 Uhr im Stadttheater

Eintrittspreise: 11,00 bis 4,50€

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑