Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung in der Kammeroper Frankfurt: DIE WINTERREISEUraufführung in der Kammeroper Frankfurt: DIE WINTERREISEUraufführung in der...

Uraufführung in der Kammeroper Frankfurt: DIE WINTERREISE

Text: Wilhelm Müller, Musik: Franz Schubert, Andrea Cavallari

Premiere: Donnerstag 11. Oktober 2007, THEATER WILLY PRAML

in der Naxoshalle, Wittelsbacher Allee 29

Szenische Realisation in einer Installation von Mateo Vilagrasa

 

Der Liederzyklus „Winterreise“ ist fraglos eines der Schlüsselwerke der deutschen Hochromantik.

Die beklemmend intensive Synthese zwischen Wilhelm Müllers Dichtung und Franz Schuberts Musik ist Inbegriff der leidenschaftlichen romantischen Sicht auf Liebe, Einsamkeit und Verlust.

 

Beinahe zwei Jahrhunderte des Wandels ermöglichen heute die Auseinandersetzung mit diesen zeitlosen Themenkreisen aus veränderten Blickwinkeln. Regisseur Rainer Pudenz stellt die „Winterreise“ daher, in einer Installation des spanischen Malers Mateo Vilagrasa, einer Komposition des italienischen Komponisten Andrea Cavallari gegenüber und eröffnet so in aussergewöhnlicher Weise den Dialog Schuberts romantischen Meisterwerkes mit der Moderne.

 

Konfrontation und Dialog verschmelzen in der Gemeinsamkeit des Themenbezuges, optisch versinnbildlicht durch die Bespielung der Installation Mateo Vilagrasas von zwei Seiten. Auf diese Weise wird das Aufeinandertreffen historischer und moderner Weltsicht auch in räumlicher Dimension greifbar.

 

Rainer Pudenz inszeniert diese Vision der „Winterreise“ mit Musik von Schubert und Cavallari, der Installation Vilagrasas und den Kostümentwürfen Margarete Berghoffs – ein wahrhaft europäisches Kunstprojekt, das in Barcelona, Florenz und Frankfurt am Main zu sehen sein wird.

 

Mitwirkende: Dzuna Kalnina, Johannes M. Kösters, Gregorio Nardi u.a.

 

Weitere Aufführungen: Fr. 12., Sa. 13., So. 14., Mo. 15. Oktober

jeweils 20.00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑