Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Katze Ivanka" von Massimiliano Matesic / Vera Nemirova - Hamburgische StaatsoperUraufführung: "Katze Ivanka" von Massimiliano Matesic / Vera Nemirova -...Uraufführung: "Katze...

Uraufführung: "Katze Ivanka" von Massimiliano Matesic / Vera Nemirova - Hamburgische Staatsoper

Premiere am Samstag, 15.10.2016, 19.00 – 21.00 Uhr, opera stabile. -----

Rot getigert, mit bernsteinfarbenen Augen, musikalisch begabt und ziemlich frech – Katze Ivanka ist der heimliche Star des Opernhauses und alles andere als eine gewöhnliche Katze: Mäuse jagen, durch die Gassen streunen oder in der Sonne räkeln mag sie nicht. Ihr Revier ist die Bühne. Dirigenten und Regisseure liegen ihr zu Füßen.

Und die Primadonna platzt vor Eifersucht. Nachts, wenn alles ruht, lockt Ivanka mit der Ballettratte die kleinen Mäuse aus ihren Löchern hervor und zusammen erobern sie das Opernhaus. Du möchtest Mäuschen spielen? Dann folge den Katzenspuren … Gemeinsam mit Massimiliano Matesic bringt Vera Nemirova eine Geschichte aus ihrer Kindheit auf die Bühne, die schnurrend ins magische Reich der Oper einführt.

 

„opera stabile – a living lab“, eine Initiative, die in Kooperation mit der Körber-Stiftung, der Deutsche Bank Stiftung, der Hapag-Lloyd Stiftung und der Stiftung zur Förderung der Hamburgischen Staatsoper entstanden ist, versteht sich als Impulsgeber für neues Musiktheater, ermöglicht Partizipation und ist Ausgangspunkt für neue Vermittlungsformate.

 

Musikalische Leitung: Johannes Harneit

Inszenierung: Vera Nemirova

Bühnenbild und Kostüme: Pavlina Eusterhus

Dramaturgie: Janina Zell

 

Mit: Michael Taylor (Kater 1/Ballettratte), Sergei Ababkin (Kater 2/Der Tenor),

Sascha Emanuel Kramer (Kater 3/Ein Eisenbahner/Der Regisseur), Julian Arsenault

(Falana/Hund 1), Marcel Rosca (Operndirektor/Hund 2), Gabriele Rossmanith (Die

Primadonna), Narea Son (Katze Ivanka)

 

Weitere Vorstellungen am 16. (15.30), 18. (19.00), 19. (16.00) Oktober 2016

und am 5. (15.30), 6. (15.30), 7. (11.00), 9. (11.00), 10. (11.00), 11. (11.00 und 19.00), 13. (15.30), 14. (11.00), 15. (11.00 und 19.00) November 2016

 

Einführungsmatinée am 9.10.2016 um 11.00 Uhr, Probebühne 2

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑