Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "La Chemise Lacoste" von Anne Lepper im Düsseldorfer SchauspielhausUraufführung: "La Chemise Lacoste" von Anne Lepper im Düsseldorfer...Uraufführung: "La...

Uraufführung: "La Chemise Lacoste" von Anne Lepper im Düsseldorfer Schauspielhaus

Premiere Freitag, 6. Februar 2015, 19.30 Uhr, Kleines Haus. -----

Tennis, der weiße Sport. Wer mitspielt, hat es geschafft und gehört zu ›denen da oben‹. Felix, der Glückliche, ist einer der wenigen, denen dank staatlicher Förderung der Aufstieg und damit eine Zukunft in Reichtum verheißen zu sein scheint.

Doch für alle reicht es nicht, und so müssen seine sechs Brüder zu Hause in elenden Verhältnissen weiterleben. Und jetzt? Darf Felix wirklich dazugehören? Ist seine Kleidung die richtige? Kennt er die Regeln? Und wer bestimmt sie, die Regeln des Dazugehörens? Soll, wer unten ist, auch unten bleiben?

 

Mit einer großen Party im Vereinshaus lässt sich der erfolgreiche Tennisspieler Sebastian feiern. Doch das Fest eskaliert: Sebastians Freundin Kay, die an den Spielregeln dieser Gesellschaft zu scheitern droht, ruft mit ihren verzweifelten Versuchen, sich in Szene zu setzen, Irritationen hervor. Es kommt zu Ausschreitungen eines wütenden Mobs der Gäste gegen sie ...

 

Die Autorin Anne Lepper (*1978 in Essen) wirft in ihrem neuesten Stück, das am Düsseldorfer Schauspielhaus nun seine Uraufführung erlebt, Sätze wie Tennisbälle in den Raum. Leppers Bezugssysteme – deutsche Geschichte, Popkultur, 80er-Jahre-Songtexte, Filmstarbiografien, hohe Literatur und Politikerstatements – kreuzen sich wie die Linien einer Platzmarkierung.

 

Bitterböse und humorvoll nimmt La Chemise Lacoste die Rituale und Denkmuster der sogenannten feinen Gesellschaft aufs Korn.

 

Die Regisseurin Alia Luque, geboren 1978 in Barcelona, inszenierte unter anderem am Thalia Theater Hamburg, Staatstheater Mainz, Maxim Gorki Theater Berlin und am Theater Magdeburg.

 

Regie: Alia Luque

Bühne – Christoph Rufer

Kostüme – Ellen Hofmann

Dramaturgie – Barbara Noth

 

MIT KLARA DEUTSCHMANN, EDGAR ECKERT, DANIEL FRIES, SARAH HOSTETTLER, FLORIAN JAHR, BETTINA KERL, KATHARINA LÜTTEN

 

20.02.2015 19.30

19.00 Uhr Einführung

07.03.2015 19.30

11.03.2015 19.30

27.03.2015 19.30

19.00 Uhr Einführung

02.04.2015 19.30

12.04.2015 18.00

23.04.2015 19.30

19.00 Uhr Einführung

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑