Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: LENZ. FRAGMENTE von Katharina Gericke, Stadttheater Giessen Uraufführung: LENZ. FRAGMENTE von Katharina Gericke, Stadttheater Giessen Uraufführung: LENZ....

Uraufführung: LENZ. FRAGMENTE von Katharina Gericke, Stadttheater Giessen

Premiere 12.04.2013, 20:00 Uhr, TiL-studiobühne. -----

Wie so viele Dichter seiner Generation bewunderte Lenz Goethe. In Strasbourg lernte er ihn kennen – den vermeintlichen Bruder im Geiste. Doch es wird nichts aus einer literarischen Allianz.

Katharina Gerickes Schauspiel erzählt vom Leben des Sturm und Drang-Dichters Jakob Michael Reinhold Lenz. 1771 begegnet Lenz in Straßburg dem Dichter Johann Wolfgang Goethe. Zwischen den jungen Männern entsteht eine Freundschaft, die – auf die gleichen Ideale und Reformideen gestützt – auch die unterschiedliche Herkunft der beiden Poeten überwindet. Auf eine wilde Zeit im literarisch wie gesellschaftlich blühenden Straßburg folgt jedoch die zunehmende Entfremdung: Goethe geht nach Weimar, um als Hofbeam-ter seine Reformideen auf dem Weg durch die Institutionen zu verwirklichen. Lenz folgt ihm nach, doch der ungestüme Charakterkopf passt nicht in die adelige Gesellschaft. Schließlich kommt es zum Bruch mit Goethe und Lenz wird aus Weimar verwiesen. Auf einer rastlosen Reise quer durch Europa ver-schlechtert sich Lenz psychischer Zustand mehr und mehr. Der als literarisches Genie gefeierte Geist droht an den Schrecken der Welt zu zersplittern…

 

Die Berliner Dramatikerin Katharina Gericke hat mit LENZ. FRAGMENTE ein sprachlich beeindruckendes Werk über einen Dichter verfasst, der alle 50 Jah-re wieder der Vergessenheit entrissen wird. Georg Büchner beschreibt in sei-ner Erzählung „Lenz“ vier Jahrzehnte nach dem Tod des Dichters dessen zu-nehmende geistige Verwirrung und Franz Kafka notierte 1912 in seinem Tage-buch er habe „unaufhörlich Lenz gelesen“.

 

Inszenierung: Christian Lugerth

Bühne und Kostüme: Bernhard Niechotz

Dramaturgie: Cornelia von Schwerin

 

Lenz / Vater: Lukas Goldbach

Cleophe / Veronika: Mirjam Sommer

Goethe / Chasbulatow: Milan Pešl

Mutter / Charlotte / Baldrian : Petra Soltau

Lenz als Kind / ein Kind: Claudio Mitrovic

 

Nächste Vorstellungen

21.04.2013 20:00 Uhr | TiL-studiobühne | Karten

26.04.2013 20:00 Uhr | TiL-studiobühne | Karten

10.05.2013 20:00 Uhr | TiL-studiobühne | Karten

24.05.2013 20:00 Uhr | TiL-studiobühne | Karten

07.06.2013 20:00 Uhr | TiL-studiobühne

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑