Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: MASSIVER KUSS von Anja Hilling - THEATER BONN Uraufführung: MASSIVER KUSS von Anja Hilling - THEATER BONN Uraufführung: MASSIVER...

Uraufführung: MASSIVER KUSS von Anja Hilling - THEATER BONN

Premiere 29. September 2016 | 20 Uhr | Werkstatt. -----

Das ungleiche Kräfteverhältnis zweier Liebender ist Ausgangspunkt und Vorlage für Anja Hillings neuestes Stück MASSIVER KUSS, ein Auftragswerk für das THEATER BONN: Als die junge Camille Claudel dem berühmten Bildhauer Auguste Rodin begegnet, erkennt dieser sofort das Ausnahmetalent der jungen Bildhauerin und aus dem Lehrer-Schüler-Verhältnis wird bald eine skandalöse Liebe.

 

Über ein Jahrzehnt hinweg verbindet die beiden eine Amour fou, doch während Rodin mit seinen Werken Weltruhm erlangt, bleibt die junge Geliebte stets in seinem Schatten. Als die Beziehung zerbricht, gerät Claudel in eine tiefe Krise und wird in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen, wo sie dreißig Jahre ihres Lebens verbringt – und in Vergessenheit gerät.

 

Anja Hilling wurde 2005 von der Zeitschrift „Theater Heute“ zur Nachwuchsautorin des Jahres gewählt. Mit ihrem Zivilisationsdrama SCHWARZES TIER TRAURIGKEIT gelang ihr kurz darauf der internationale Durchbruch als Autorin. Regie führt Friederike Heller, ebenfalls 2005 von „Theater Heute“ zur Nachwuchsregisseurin des Jahres gewählt. Sie inszeniert an den renommiertesten Häusern im deutschsprachigen Raum, u.a. am Thalia Theater Hamburg, am Staatsschauspiel Dresden und am Schauspiel Stuttgart.

 

Ein Mann - Bernd Braun

Eine Frau - Laura Sundermann

 

Regie: Friederike Heller

Raum: nach einer Idee von Ricarda Beilharz / Friederike Heller

Kostüme: Sabine Kohlstedt

Komposition und Musikauswahl: Markus Reschtnefki

Licht: Lothar Krüger

Dramaturgie: Elisa Hempel

 

Regieassistenz: Anaïs Durand-Mauptit

Inspizienz: Sascha-Maurice Höchst

Soufflage: Miklós Horváth

Regiehospitanz: Pauline Friedrich, Anne Fiehn

 

08 Okt 20:00 H

14 Okt 20:00 H

26 Okt 20:00 H

28 Okt 20:00 H

05 Nov 20:00 H

12 Nov 20:00 H

19 Nov 20:00 H

30 Nov 20:00 H

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑