Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Meine Lieder singe ich", schaubuehne am lehniner platz berlin Uraufführung: "Meine Lieder singe ich", schaubuehne am lehniner platz berlin Uraufführung: "Meine...

Uraufführung: "Meine Lieder singe ich", schaubuehne am lehniner platz berlin

von »Die Zwiefachen«, Jugendtheaterprojekt der Schaubühne

Premiere 4.07.2009, 20.30 h

 

Stell dir vor, ein Pappkarton ist dein Haus. Laute Musik dringt durch die Wand, dein Telefon klingelt immerzu und das Klo ist mal wieder besetzt.

Stell dir vor, du streitest mit deiner Freundin, singst ihr ein Lied voller Offenbarungen und sie wird zum Vampir. Stell dir vor, du trittst hinaus, gehst nach links, doch rechts ist noch ein zweiter Weg. Du willst auf dein Herz hören und weißt trotzdem nicht, wo lang. Stell dir vor, dein Karton wird zum Königreich, und alle spielen mit.

 

Die Zwiefachen erarbeiten eigene Produktionen durch Spiel- und Tanzimprovisationen sowie Schreibworkshops. Ausgangspunkt sind die Biographien, Phantasien und Haustiere der Spieler. In dieser Spielzeit gab die Musik den Ton an. Wir haben Lieder gehört, umgedichtet, selbst geschrieben und gesungen – Lieder, die wir mögen oder die uns peinlich sind, die wir lauthals oder heimlich unter der Dusche singen, die Jugendsünden oder Offenbarungen erzählen, die uns in den Sinn kommen, wenn einfache Worte versagen, Lieder, die mal richtig Dampf ablassen oder unser Herz erweichen.

 

„Meine Lieder singe ich“ war im Mai 2009 zum 20. Bundestreffen der Jugendclubs an Theatern in Dresden eingeladen.

 

Regie

Uta Plate

 

Bühne

Sarah Roßberg

 

Kostüme

Teresa Grosser

 

Dramaturgie

Irina Szodruch

 

Regieassistenz

Dennis Dringelburg

Katharina Feuerhake

 

Besetzung

Friederike Berg

Alexander Düring

Simon Karmoll

Benedict Kunze

Janine Quaegwer

Astrid Pendarvis

Stylianos Zervoudakis

 

Termine

05.07.2009

08.07.2009

09.07.2009

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑