Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: Nature Theater of Oklahoma, ‹Life and Times - Episode 2› im Burgtheater WienUraufführung: Nature Theater of Oklahoma, ‹Life and Times - Episode 2› im...Uraufführung: Nature...

Uraufführung: Nature Theater of Oklahoma, ‹Life and Times - Episode 2› im Burgtheater Wien

Premiere am 5. November 2010, 20.00 Uhr im Kasino

 

Die Ich-Erzählerin, die mehr und mehr zu einer kollektiven Stimme geworden ist und aus unser aller Erinnerung zu sprechen scheint, berichtet von ihrem achten bis vierzehnten Lebensjahr:

Der sich verändernde Körper (Können Turnübungen den Busen vergrößern?), die erste Liebe (Für immer!), die erste heimlich gerauchte Zigarette. All die Geschichten, die uns zu dem gemacht haben, was wir heute sind.

 

Wie „Episode 1“, die als eine der zehn besten Inszenierungen des Jahres zum Berliner Theatertreffen eingeladen wurde, basiert auch der zweite Teil des auf zehn Folgen angelegten Epos wortwörtlich auf einem Telefongespräch, in dem die 34jährige Kristin Worrall ihr gesamtes, eher durchschnittliches Leben erzählt. Ungekürzt, mit allen Fehlern, Ähs und Ahs wurde dieses ungewöhnliche Libretto komplett auf dem Hobby-Musiker-Programm Garage Band vertont. Von Ferne weht der Sound der Achtziger. Mit gewohnt heroischem Einsatz und Extravaganz setzt das Nature Theater seine äußerst ungewöhnlichen theatralischen Sendungen fort, die mit einer simplen Frage begannen: Kannst du mir die Geschichte deines Lebens erzählen?

 

In Zusammenarbeit mit der dance company ROSAS

 

Konzept und Regie: Kelly Copper, Pavol Liska

Ausstattung: Peter Nigrini

Musik: Robert M. Johanson, Julie LaMendola

Dramaturgie: Florian Malzacher

 

mit

Elisabeth Conner

Anne Gridley

Sabine Haupt

Fumiyo Ikeda

Julie LaMendola

Robert M. Johanson

 

Gastauftritt:

Fabian Krüger

Markus Meyer

Moritz Vierboom

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑