Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Natürliche Auslese" von Paul Jenkins in MünchenUraufführung: "Natürliche Auslese" von Paul Jenkins in MünchenUraufführung:...

Uraufführung: "Natürliche Auslese" von Paul Jenkins in München

Bayerisches Staatsschauspiel, Premiere 9. Dezember, 20.00 Uhr, Theater im Haus der Kunst.

Man muss es wohl ernst nehmen, wenn ein erfolgreicher Manager sich im Supermarkt bei der Auswahl der Nudelsauce überfordert sieht. Aber sollte er deshalb gleich in Therapie gehen?

Immerhin gibt es schwerwiegendere Probleme. Zum Beispiel die Tatsache seiner ungewollten Kinderlosigkeit. Zum Glück gibt es dafür ebenfalls einen kompetenten Ansprechpartner: Gentechniker Harris, der auch gleich die passende Leihmutter mitliefert. Die junge Mash verfolgt in dieser Angelegenheit allerdings zunächst ihre eigenen Pläne. Und auch ihre beiden Brüder Joseph und Vlad, die als Hobbyterroristen für ein freies Wales kämpfen, haben noch ein Wörtchen mitzureden. Insofern ist die Lage schon kompliziert genug, als Joseph bei archäologischen Ausgrabungen auf ein urzeitliches Skelett stößt und seiner bis dahin unterentwickelten Heimat die zweifelhaften Segnungen der Tourismusindustrie drohen.
»Natürliche Auslese« beschäftigt sich mit nichts Geringerem als den politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen der Moderne. Paul Jenkins zeigt sich als hellsichtiger und genau beobachtender Autor, der die Menschen in den großen Zusammenhang stellt, ohne ihren kleineren Zusammenhang zu verraten. Die privaten Glückssehnsüchte der sehr wahrhaftigen und sehr komischen Figuren treiben eine Handlung an, die in der Verschneidung von Gentechnologie, Neo-Faschismus und imperialistischer Ausbeutung ebenso erkenntnisreich wie unterhaltsam ist.

 

Regie Antoine Uitdehaag , Bühne Tom Schenk, Kostüme Ann Poppel,
Musik Het Paleis van Boem.

Mit Ulrike Arnold   Lena Dörrie   Marina Galic   Eva Gosciejewicz   Johannes Allmayer  
Stefan Hunstein   Jan-Peter Kampwirth   Marco Massafra   Helmut Stange und
Sebastian Winkler

 

Weitere Vorstellungen:
Dienstag 12. Dezember 2006, 20:00 Uhr
Donnerstag 14. Dezember 2006, 20:00 Uhr
Dienstag 19. Dezember 2006, 20:00 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑