Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Perplex von Marius von Mayenburg, Schaubühne am Lehniner Platz BerlinUraufführung: "Perplex von Marius von Mayenburg, Schaubühne am Lehniner Platz...Uraufführung: "Perplex...

Uraufführung: "Perplex von Marius von Mayenburg, Schaubühne am Lehniner Platz Berlin

Premiere am 20. November um 20.00 Uhr

 

Ein Paar, Eva und Robert, kommt nach einem Urlaub nach Hause. Die Pflanzen sind rätselhaft verändert, in der Post wird ihnen die Abschaltung ihres Stroms mitgeteilt und ein großes Paket gibt Rätsel auf.

Judith und Sebastian treten auf, ein befreundetes Paar, das sich um diese Dinge eigentlich hätte kümmern sollen. Doch die beiden entpuppen sich als die eigentlichen Bewohner des Hauses und komplimentieren Eva und Robert vor die Tür. Kurze Zeit später kehren die beiden jedoch in veränderter Kleidung als Au-pair Mädchen und Sohn des zweiten Paares zurück. Ein Reigen von Identitätsverwandlungen und einer sich ständig ändernden Realität nimmt seinen Lauf: Robert erscheint als SS-Mann und Skifahrer, Sebastian wird erst zum Elch und dann schwul, Judith erkennt, dass alles nur ein Geflacker ihrer Synapsen ist, und Eva wird zum Vulkan und stirbt an einem vergifteten Pfirsich. Am Ende wird das Paket geöffnet, Robert fühlt sich verfolgt, Eva vom Regisseur im Stich gelassen, Sebastian nimmt die Wohnung auseinander und Judith hat für alles eine Erklärung.

 

In »Perplex« versuchen die Figuren, die wie vier Schauspieler aus dem Ensemble der Schaubühne heißen, als Patchwork-Individuen in einer immer wieder wegflutschenden Realität Halt und Selbstvergewisserung zu finden und rutschen dabei fortwährend auf der metaphysischen Bananenschale aus, die die Dramaturgie ausgelegt hat.

 

Mayenburgs neues Stück ist eine Komödie über die Unberechenbarkeiten der Wirklichkeit, der eigenen Identität, und des Theaters. Marius von Mayenburg, seit der Künstlerischen Leitung von Thomas Ostermeier Hausautor und Dramaturg an der Schaubühne, inszenierte zuletzt David Gieselmanns »Die Tauben« und Friedrich Hebbels »Die Nibelungen«. Mit »Perplex« inszeniert er zum ersten Mal einen seiner eigenen Texte.

 

Text und Regie

Marius von Mayenburg

Bühne und Kostüme

Nina Wetzel

Musik

Matthias Trippner

Dramaturgie

Maja Zade

Licht

Erich Schneider

 

Eva

Eva Meckbach

Judith

Judith Engel

Robert

Robert Beyer

Sebastian

Sebastian Schwarz

 

Vorstellungen am 21., 29.- 30. November und 1. Dezember um 20.00 Uhr

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑