Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Quijote. Trip zwischen Welten" - Ein Autorenprojekt nach Miguel de Cervantes im Thalia Theater HamburgUraufführung: "Quijote. Trip zwischen Welten" - Ein Autorenprojekt nach...Uraufführung: "Quijote....

Uraufführung: "Quijote. Trip zwischen Welten" - Ein Autorenprojekt nach Miguel de Cervantes im Thalia Theater Hamburg

A-Premiere am 14. Januar um 20 Uhr im Thalia Theater

B-Premiere am 15. Januar um 19 Uhr im Thalia Theater. -----

Das Thalia Theater hat zeitgenössische Autoren gebeten, Szenen zum Thema „Don Quijote“ zu schreiben. Entstanden ist ein bunter Fächer Rezeptionsgeschichte.

 

Mithilfe dieser Texte und vielen weiteren Szenen wird man dem Phänomen Quijote als Metapher für Fantasie, Wahn, Abenteuer, Träumerei und für das Theater schlechthin begegnen. Was ist so besonders an Don Quijote, der seit vier Jahrhunderten Autoren, Künstler oder Politiker inspiriert? Der alte Mann, der nach ausschweifender Lektüre von Ritterromanen beschließt, als fahrender Ritter in eine Welt aufzubrechen, wird uns gemeinsam mit seinem Kumpanen Sancho Panza und seinem Pferd Rosinante in die Welt der Zauberer und Riesen führen. In der Konsequenz seines Kampfes um Gerechtigkeit für Schwache, Witwen und Waisen erinnert er nicht zuletzt an markante Aktionskünstler von heute.

 

Stefan Pucher, der zuletzt „Andersen. Trip zwischen Welten“ am Thalia inszeniert hat, wird in dieser

Spielzeit seinen Trip fortsetzen, wieder begleitet von dem Musiker Carsten „Erobique“ Meyer, und die

Begegnungen des fahrenden Ritters mit seiner Umgebung erzählen, in denen sich die Zeiten vermischen.

 

Regie Stefan Pucher

Bühne Barbara Ehnes

Kostüme Annabelle Witt

Musik Carsten „Erobique“ Meyer

Video Chris Kondek

Dramaturgie Sandra Küpper

 

Ensemble Bruno Cathomas, Jens Harzer, Daniel Lommatzsch, Gabriela Maria Schmeide, Birte Schnöink,

Patrycia Ziolkowska

 

Weitere Vorstellungen am 18. und 26. Januar sowie am 10. Februar jeweils um 20 Uhr

Eintritt Premiere 66 / 55 / 44 / 27 Euro / ermäßigt 12 Euro

Eintritt Vorstellungen 35 bis 13 Euro / ermäßigt 9 Euro

Karten 040. 32 81 44 44 / www.thalia-theater.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑